+

Über den Süden, den Markt, das Meer

  • schließen

Staufenberg (süd/pm). Lang erwartet erscheint nun der siebte Band der Chronik "Das alte Jahrhundert" von Peter Kurzeck: "Der vorige Sommer und der Sommer davor" heißt das Werk, das aus Kurzecks Nachlass stammt und am 27. August veröffentlicht wird. Das kündigt der Verlag Schöffling & Co. aus Frankfurt an, der das Werk "Chronisten des vergangenen Jahrhunderts" veröffentlicht. Gleichzeitig sei das Gesamtwerk des Literaten wieder lieferbar, Band 2 der Chronik, "Als Gast", erscheint in einer Neuauflage.

Im siebten Band der autobiografisch-poetischen Chronik führt Peter Kurzeck den Leser in einer großen Rückblende in den Sommer 1983 und den Sommer davor: Früh im Juni trampen der Erzähler, Freundin Sibylle und Tochter Carina nach Barjac in Südfrankreich. Sein Freund Jürgen hat dort zusammen mit Pascale ein kleines Restaurant aufgemacht. Sie bleiben ein paar Tage, und weiter geht es per Autostopp nach Saintes-Maries-de-la-Mer. "Ein Buch über den Süden, über Arles, die Camargue mit ihren Pferden, Stieren, Flamingos, den Markt und das Meer. Ein Buch über das Trampen und dann den Restsommer in Frankfurt, den griechischen Biergarten in Bockenheim, den Ausflug ins Mainfränkische. Ein Buch über fragiles Glück, eingefangen im Blick auf das Alltägliche, das Kurzeck durch seinen einzigartigen Ton zum Leuchten bringt", schreibt der Verlag.

Der Staufenberger Ehrenbürger Peter Kurzeck setzte "dem Dorf seiner Kindheit" mehr als nur ein literarisches Denkmal. Er war 1946 als Dreijähriger in die Stadt gekommen, gemeinsam mit seiner Mutter und seiner älteren Schwester, vertrieben aus Tachau in Böhmen, wo er 1943 geboren wurde. Später lebte er in Frankfurt und Uzès (Südfrankreich). Seit 1992 schrieb er an der autobiografischen Romanfolge "Das alte Jahrhundert". Kurzeck erhielt zahlreiche Literaturpreise, unter anderem den Alfred-Döblin- und den Robert Gernhardt-Preis. Er starb 2013 im Alter von gerade 70 Jahren in Frankfurt.

Seit 1992 hatte Kurzeck am auf zwölf Bände konzipierten autobiografischen Romanzyklus "Das alte Jahrhundert" gearbeitet. Zu Lebzeiten des Autors wurden fünf Bände publiziert.

Einen "Abend zu Peter Kurzeck" gibt es am Freitag, 27. September, in der Universitätsbibliothek Gießen. Ab 19 Uhr lesen dort Kurzecks langjährige Lektoren Rudi Deuble und Alexander Losse. Außerdem sind Michael Rotschopf und Klaus Schöffling mit dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare