ifo-Geschäftsklima trübt sich weiter ein

  • schließen

München (dpa). Die Stimmung in deutschen Unternehmen hat sich im Juni angesichts hoher wirtschaftlicher und politischer Risiken weiter eingetrübt. Das ifo-Geschäftsklima, Deutschlands bedeutendster Stimmungsindikator, fiel um 0,5 Punkte auf 97,4 Zähler, wie das ifo-Institut am Montag in München mitteilte. Das ist die dritte Verschlechterung in Folge und der tiefste Stand seit November 2014. "Die deutsche Konjunktur flaut weiter ab", kommentierte ifo-Präsident Clemens Fuest. Bis auf den Handel trübte sich das Geschäftsklima in allen Sektoren ein - in der Industrie, unter Dienstleistern und im Baugewerbe. Belastet wurde der Gesamtindikator durch die Erwartungen für das kommende halbe Jahr, die erneut zurückgingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare