Größte Schweizer Telekomfusion gescheitert

  • schließen

Zürich (dpa). Die milliardenschwere Fusion der schweizerischen Telekomfirma Sunrise mit dem Kabelnetzbetreiber UPC ist geplatzt, vor allem durch den Widerstand des deutschen Großaktionärs Freenet. "Der Deal ist tot", sagte Sunrise-Vorstandschef Olaf Swantee, wie das Unternehmen am Dienstag bestätigte. Andere Übernahmepläne gebe es erst einmal nicht. Es wäre die größte Übernahme der Schweizer Telekomgeschichte gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare