+
Der SUV war auf den Gehweg geraten. 

Traurige Nachricht

SUV-Unfall in Berlin: Oma aus der Wetterau und Enkel unter Opfern

Traurige Nachricht aus Berlin: Unter den Opfern des schweren SUV-Unfalls in Berlin sind eine Großmutter aus der Wetterau und ihr Enkel. 

Rockenberg - Vier Menschen sind bei einem schweren Unfall in Berlin ums Leben gekommen. Am Freitagabend war ein SUV auf der Invalidenstraße im Bezirk Mitte von der Strecke abgekommen, auf den Gehweg geraten und hatte mehrere Menschen erfasst. Für vier von ihnen kam jede Hilfe zu spät. 

SUV-Unfall in Berlin: Großmutter aus Rockenberg unter Opfern

Nun ist klar: Mindestens eines der Opfer kam aus der Wetterau. Eine Großmutter aus Rockenberg war laut einem Bericht der Bild in der Hauptstadt, um ihre Tochter zu unterstützen, indem sie sich um deren Kinder kümmert. "Sie half ihr, indem sie ihr die Kinder abnahm, damit sie arbeiten konnte", erzählte ein Freund der Familie dem Blatt. Die 64-Jährige und ihr 3-jähriger Enkel verstarben noch an der Unfallstelle. 

SUV-Unfall in Berlin: Epileptischer Anfall bei Unfallfahrer

Auch ein Spanier und ein Brite kamen bei dem SUV-Unfall am Freitag in Berlin ums Leben. Nach dem Unfall gab es einen Hinweis eines Zeugen, dass der 42-jährige Fahrer am Steuer einen epileptischen Anfall erlitten haben soll - und dass er an dem Tag entsprechende Medikamente eingenommen habe. Ob das tatsächlich so war, ist weiter unklar.

fd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare