Oldies-Club Wetterau huldigt dem King of Rock’n’Roll

Reichelsheim-Beienheim (har). Ganz im Zeichen des 76. Geburtstags von Elvis Presley stand der erste Clubabend des Oldies-Clubs Wetterau in diesem Jahr. Seit der Gründung des Vereins, der in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert, wird zum Jahresauftakt der "King of Rock’n’Roll" gewürdigt - so auch am Dienstagabend im Saal der Gaststätte "Zum Raabennest".

"Wir haben diesmal etwas ganz Besonderes", versprach die Vize-Vorsitzende Monika Seyfarth. Und tatsächlich war die Kombination von Jazzband und Elvis-Interpret nicht alltäglich, doch schon seit einigen Jahren beweisen die Kalli-Velten-Jazzband und Elvis-Interpret Kai von Kajdascy, dass dieser Mix durchaus funktionieren kann.

Immer wieder einmal tritt die Band des kreisstädtischen Jazzclub-Vorsitzenden zusammen mit dem gebürtigen Friedrichsdorfer auf und vermittelt ein etwas anderes Elvis-Feeling, so auch am Dienstag. Mit Oldies wie "Peter Gun" oder "La Bamba" eröffnete die sechsköpfige Band den Abend, bevor von Kajdascy auf die Bühne kam und mit dem Elvis-Klassiker "That’s allright Mama" dafür sorgte, dass sofort die ersten Paare auf die Tanzfläche kamen.

Nicht nur die Songs aus den ersten Jahren des King, wie "King Creole" oder "Blue Moon of Kentucky" gehören zum Repertoire der Jazzband und des Elvis-Interpreten. Auch Klassiker waren zu hören, die Elvis bei seinen Konzerten sang, wie "Green, green Grass of Home", das Kajdascy ausdrucksstark sang und dafür den größten Applaus des Abends erhielt. - Am nächsten Clubabend am 1. Februar spielt Michaels One Man Show.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare