"HR 1-Band des Jahres": Colors of Blue scheitert im Finale

Ober-Mörlen (pm/dab). Die Wetterauer Band Colors of Blue hat es nicht geschafft, "HR 1-Band des Jahres" zu werden. Die Musiker mussten sich am Sonntag im Finale beim Frankfurt-Marathon der Darmstädter Coverband Boom Gang geschlagen geben.

Die Jury lobte deren große Spielfreude, das breite Repertoire und ihre hohe musikalische Präzision. Bis ins Finale hatte es auch The Groove Generation aus Bürstadt geschafft.

"Die Juryarbeit war keine Arbeit, sie war die reine Freude. Alle drei Bands haben unterschiedliche Stärken und Schwerpunkte gesetzt, daher war es sehr abwechslungsreich", lobte "HR 1"-Musikchef und Jury-Vorsitzender Manfred Staiger. An Colors of Blue aus Ober-Mörlen gefiel der Jury die "sehr ausgereifte und sympathische Peformance mit einem außergewöhnlichen Repertoire".

Beworben hatten sich 45 Bands aus ganz Hessen. Als Gewinner werden Boom Gang das Radioprogramm nun ein Jahr lang bei diversen Veranstaltungen repräsentieren und erhalten die Möglichkeit zu einer professionellen Studioproduktion.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare