Turnabteilung der TG Groß-Karben zieht positive Bilanz für 2010

Karben (cf). Die ausgelassene Stimmung in den fünf Teams und der Jubel der 30 Turnerinnen, Trainerinnen, Fans und Publikum ist allen noch in bester Erinnerung. Voller Stolz blicken 30 erfolgreiche Nachwuchsturnerinnen der Turngemeinde (TG) Groß-Karben auf beachtliche turnerische Leistungen und eine erfolgreiche Saison zurück. Mit den vier bis 15 Jahre jungen Mädchen freuen sich Corinna Kaltwasser, Abteilungsleiterin Geräteturnen, Pressewartin Anke Tena und TG-Vorsitzender Martin Menn.

Karben (cf). Die ausgelassene Stimmung in den fünf Teams und der Jubel der 30 Turnerinnen, Trainerinnen, Fans und Publikum ist allen noch in bester Erinnerung. Voller Stolz blicken 30 erfolgreiche Nachwuchsturnerinnen der Turngemeinde (TG) Groß-Karben auf beachtliche turnerische Leistungen und eine erfolgreiche Saison zurück. Mit den vier bis 15 Jahre jungen Mädchen freuen sich Corinna Kaltwasser, Abteilungsleiterin Geräteturnen, Pressewartin Anke Tena und TG-Vorsitzender Martin Menn.

Im März startete der Turnerinnennachwuchs der TG in Florstadt bei den Gau-Einzelmeisterschaften im weiblichen Geräteturnen in die Wettkampfsaison und kehrte mit acht Medaillen bei den Einzelmeisterschaften mit zwei Qualifikationen und Teilnahmen bei den Hessischen Einzelmeisterschaften zurück.

Nach den Sommerferien starteten fünf TG-Teams in unterschiedlichen Alters- und Schwierigkeitsstufen beim ersten Teil der Gau-Mannschaftsrunde in Klein-Karben. "Vier Teams verteidigten ihre Platzierungen aus dem ersten Wettkampf. Das fünfte Team verfehlte das Medaillentreppchen um einen Platz und landete auf Rang vier.

" Die TG-Turnerinnen erzielten vier erste Plätze mit drei Qualifikationen für die Bezirksmeisterschaften Mitte September. Bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Mittelhessen in Dillenburg ging es um die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften. Die TG-Turnerinnen trafen auf Mannschaften aus Vereinen, die im Leistungssport angesiedelt sind. "Diese Teams trainieren vier- bis fünfmal pro Woche. Unsere Mädchen dagegen nur jeden Mittwoch und Freitag jeweils zweieinhalb Stunden lang", sagt Anke Tena. Vor diesem Hintergrund ist die Leistung der Groß-Kärberinnen hoch zu bewerten. Die "Großen" der TG, das sind: Sandra Krüger, Kim Kaltwasser, Alina Jaux, Elena Hilzensauer, Alicia Tena und Yvonne Durand. Sie zeigten ihr Können in der höchsten in Hessen geturnten Pflichtstufe P6-P8 und erzielten einen vierten Platz. Das Team im Wettkampf P5-P6 kam auf Rang acht.

Für eine große Überraschung sorgte die erstmals in der modifizierten Kür angetretene Mannschaft mit Svenja Posthaus, Laura Semdner, Ida Gubitzer, Yanina Tena und Felina Gräf. Das Team hatte sich die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften mit einem soliden Zehn-Punkte-Vorsprung im ersten Gaurundenwettkampf gesichert. "Es reichte trotz des Patzers am Barren zum sensationellen zweiten Platz und der Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften in Mörlenbach", freut sich Corinna Kaltwasser.

Die Mädchen trainierten fleißig weiter und ließen sich am Vorabend des Wettkampfs für die Hessenmeisterschaften stylen. Angesichts der starken Konkurrenz lautete das Ziel der fünf Mädchen: "Nicht Letzter werden!" Nervosität und Adrenalinschübe raubten den Mädchen dann am Wettkampftag aber die Konzentration, sodass es nur für den achten von elf Plätzen reichte.

Corinna Kaltwasser und Anke Tena betonen: "Das war ein unglaublich erfolgreiches Jahr für die Turnabteilung." Die beachtlichen turnerischen Leistungen der Mädchen sind das Ergebnis einer hervorragenden Jugendarbeit im TG. Vor zehn Jahren wurde eine neue Turngruppe aufgebaut. Sechs der heute 40 Mädchen, von denen 30 an Wettkämpfen teilnehmen, sind von Anfang an dabei. Dem Trainerinnenteam gelang es, bei den Mädchen eine große Begeisterung für das Turnen, Spaß und Freude an körperlicher Bewegung zu wecken. Das ist bereits beim Training am Boden, am Reck, Barren oder Balken zu sehen. Da werden aus reiner Lust am Sport Salti und Räder geschlagen, Spagate und Handstände gezeigt.

Zwei Wünsche haben die Turnerinnen: "Wir wünschen uns mehr Hallenzeiten und eine größere Halle. Unsere Halle ist für das Bodentraining zu klein. Wir haben nur 17 statt 23 Meter Anlauf und dadurch bei Wettkämpfen ein Problem." Gut bei den Mädchen kommt ein sporadisch stattfindendes Sondertraining eines Vaters mit Trampolinspringen und Spaßturnen an. Das gute Vorbild der Trainerinnen färbt ab. Melissa Stette (13) turnte im Hessen-Kader. Sie will ihr Wissen jetzt an den TG-Nachwuchs als Übungsleiterhelferin weitergeben.

Alicia Tena (15) und Kim Kaltwasser (14) haben eine Kampfrichter-Gaulizenz erworben. Das Duo steigt beim TG als Nachwuchs-Übungsleiterinnen ein. Anke Tena und Claudia Posthaus absolvierten eine Weiterbildung zum Kampfrichter auf Landesebene und schlossen die Prüfung erfolgreich ab. "Die TG verfügt mit ihnen seit April über zwei Landeskampfrichter, die auf Hessenebene werten können und dürfen", freut sich Vorsitzender Martin Menn. Er kann auf über 20 zertifizierte und weitere ausgebildete Übungsleiter bauen. Die TG-Trainer profitieren von den Profitipps des ehemaligen DTB-Trainers Ernst Schmalz. Der Nidder- auer schaut als Kurator ab und zu in Groß-Karben vorbei.

Geräte und Matten für die Turnabtei- lung kauft der Förderverein der Turnab- teilung. "Der Förderverein entlastet mit seiner Unterstützung das Vereinsbudget", freut sich der Vorsitzende. Rund 1000 Mitglieder sind in den sieben Sparten der TG aktiv.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare