+
Interessante Einblicke: Die CDU machte sich ein Bild vom Kursangebot für Senioren. FOTO: PRIVAT

Senioren lernen das Smartphone kennen

  • schließen

Karben(pm). "Wichtig für uns ist, dass sich besonders die älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen in Karben durch die rasche Entwicklung des Internets und Smartphones nicht von dieser Technik abgehängt/alleingelassen fühlen", sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Reinhard Wortmann. Dies zum Anlass nehmend besuchte eine Gruppe der CDU-Fraktion den SeCuz in den Räumen in der Ramonvillestraße, die mit viel Selbsthilfe eingerichtet wurden.

Der neue Vorstand mit Manfred Ansoul und Regina Laube-Ansoul an der Spitze erläuterte, dass gerne eine Namensänderung "Karbener Computer Club SeCuZ e.V." für "SeCuZ" eingebracht werden sollte, um auf die Arbeit im Club hinzuweisen.

Das Betätigungsfeld ist vielfältig: In den neuen und in den noch herzurichtenden Schulungs-räumen werden Kurse für alle Betriebssysteme, Arbeiten mit und an Computern und Smartphones für alle Altersgruppen angeboten.

Auf die Frage von Werner Gold, ob denn auch Kurse für Fortgeschrittene angeboten werden, "ja, und außerdem die sogenannten "SeCuZ Spezial"-Abende, beispielsweise Themen, wie neue Betriebssysteme u. a", so Ansoul. "Der Vorstand im SeCuZ hat ja kürzlich gewechselt, hatten Sie die notwendige Unterstützung des alten Vorstands?", fragte Christel Wortmann. "In mehreren Sitzungen erhielten wir alle Unterlagen, alle unsere Nachfragen wurden vollumfänglich und zufriedenstellend beantwortet", sagte Regina Laube-Ansoul.

.Die CDU Fraktion fühlte sich in die Welt Computer und Smartphones durch die Ausfüh-rungen des Vorstands mitgenommen, alle Fragen wurden hinreichend beantwortet. Für die Unterstützung der Stadt, bedankte sich der Vorsitzende des Vereins, Manfred Ansoul

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare