+
Der Karbener Literaturtreff präsentiert das Open Mind Ensemble mit der Theaterproduktion "Alice dein Weg. deine Entscheidung", frei angelehnt an "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll. Diese Szene zeigt, wie es aussieht, wenn eine Teegesellschaft außer Kontrolle gerät.

Reichlich Stoff zum Nachdenken

  • schließen

Der Erfolg des Theaterstücks "Müllratte" nach der Geschichte von Nicola Piesch ist überwältigend. Das Open Mind Ensembles (OME) vom "Theater gegen Ausgrenzung und für mehr Akzeptanz" kann sich seit der Premiere im letzten November vor Anfragen kaum retten.

"Bisher haben Müllratte mehr als 1200 Zuschauer gesehen. Da das Ensemble aus Laien besteht und diese Schule, Uni, Beruf und Familie mit ihren Auftritten in Einklang bringen müssen, können wir leider nicht alle Anfragen berücksichtigen", bedauert Theaterpädagoge Oliver Becker. Eine weitere gute Nachricht ist, dass der Wetteraukreis nach der Premiere im November 2018 die Geschichte erneut als Buch druckte und es somit wieder erhältlich ist. Zudem hat das Ensemble nach dem ersten Jahr entschieden, weiterzumachen.

Gegründet wurde das OME im April 2018 nach einem öffentlichen Aufruf von den Theaterpädagogen und Regisseuren Oli Becker und Heike Englisch. Sie suchten Menschen, die sich mit ihnen auf den Weg machen wollten, das ungewöhnliche Stück von Nicola Piesch auf die Bühne zu bringen. Das OME besteht zurzeit aus 23 Darstellern zwischen 18 und 72 Jahren. Neues Ensemblemitglied ist Diplom-Ingenieur Sören Wildenhain (35) aus Niddatal-Assenheim. Die Darsteller kommen aus Karben, Bad Vilbel, Frankfurt, Friedberg, Ronneburg und Erlensee. "Das Ensemble versteht sich als soziales Projekt und möchte auf die Vielfältigkeit der Menschen hinweisen. Es steht für ein Theater gegen Ausgrenzung, für ein Miteinander und mehr Akzeptanz!", betont Becker.

Zum Team gehören neben den Schauspielern die beiden Regisseure, die erstmals durch Regieassistentin Joanna Geranastassis (18) aus Bad Vilbel sowie wieder durch Techniker Jimmy Kömpel aus Karben verstärkt werden.

Demokratie leben

Derzeit laufen die Proben für die neue Produktion. Diese wird erneut unterstützt vom Wetteraukreis aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren und Frauen. "Mit einer großen Summe finanziert wird unser neues Theaterstück zudem von Tanja und Karsten Wenderoth aus Burg-Gräfenrode", freut sich Becker. Träger der neuen Produktion ist der Karbener Literaturtreff, wodurch der Eintritt für die Zuschauer kostenfrei bleibt. Die Stadt stellt die Kulturscheune für Proben und den Bürgerzentrumssaal für die Aufführungen zur Verfügung.

Probenwochenenden finden im Bbw Südhessen statt. Der Titel des neuen Stückes lautet "Alice dein Weg. Deine Entscheidung". Geschrieben haben es die beiden Regisseure in freier Anlehnung an Lewis Carroll’s "Alice im Wunderland". Ergänzt und entwickelt wurde der Text bei den Proben durch Improvisationen der Darsteller.

Bezüge zu aktuellen Themen

"In unserem Stück tauchen bekannte Figuren aus Alice und sie selbst auf", informiert Becker. Thematisch wird das Publikum mit dem OME ins Wunderland "einwandern". Dort liegt der Schwerpunkt auf dem Thema "Wege" und es wird der Frage nachgegangen, ob das Wunderland tatsächlich ein Wunderland ist.

Erörtert wird, wer den Lebensweg einer Person beeinflusst, wie gesellschaftliche Vorgaben und Verführungen aussehen, wann, warum und wo es notwendig ist, Position zu beziehen, wie unterschiedlich Generationen auf Themen blicken und diese beurteilen. Es wird gezeigt, inwieweit Stress, Druck, oberflächliche Berichterstattung in den Medien und andere Entscheidungen Menschen auf ihrem Lebensweg beeinflussen können.

Alice wird mit den Hinweisen "es ist dein Weg, deine Entscheidung, du kannst dich nicht herausreden" konfrontiert. Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Themen wie die Flüchtlingsfrage werden thematisiert. Erfahrungen, Emotionen und Erkenntnisse aus dem ersten Probenwochenende zum eigenen Weg, der eigenen Biografie fließen mit ein. Welche Kompromisse mache ich? Welchen Vorgaben/Entscheidungen beuge ich mich?

Freuen dürfen sich die Zuschauer auf eine "kreative" Lösung bei der Besetzung von Alice. Eine Hauptfarbe wird Kostüme, Bühne, Kulissen und Licht dominieren. Zusätzlich gibt es erstmals eine von Becker erstellte theaterpädagogische Begleitmappe für Schulen mit Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorbereitung.

Tickets für "Alice dein Weg. Deine Entscheidung" können sofort unter tickets@open-mind-ensemble.de reserviert werden. Empfohlen aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen. Die beiden Aufführungen (Eintritt frei) finden in Karben am 29. und 30. November jeweils von 20 bis 22 Uhr im Saal des Bürgerzentrums statt. Am 21. Dezember zeigt das OME "Alice" in Friedberg-Dorheim und später nochmals in Niederbrechen. cf

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare