+
Dichter Rauch dringt aus dem Keller des Wohnhauses in Klein-Karben.

Klein-Karben

Kellerbrand verursacht Großeinsatz der Feuerwehr

  • schließen

Zu einem Großeinsatz mussten die Karbener Feuerwehren am Freitagabend ausrücken. Im Keller eines Hauses in der Ellernstraße in Klein-Karben brach ein Feuer aus.

Die Feuerwehr wurde kurz vor 20 Uhr verständigt. Stadtbrandinspektor Christian Becker alarmierte alle Stadtteilfeuerwehren, um genügend Atemschutzträger zusammenbekommen. Denn in den völlig verrauchten Keller konnten die Brandschützer nur mit schwerem Atemschutz ihren Einsatz machen. Schließlich waren 50 Feuerwehrleute über mehrere Stunden im Einsatz. Die Bewohner blieben unverletzt. Eine Bewohnerin des Hauses sagte, im Keller sei die Sauna eingerichtet. Die Brandursache stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare