33-jähriger Karbener fährt frontal in den Gegenverkehr

Karben (koe/pe). Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 521 zwischen Büdesheim und Niederdorfelden in der Gemarkung Rendel.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war ein 33-jähriger Autofahrer aus Karben, der aus Richtung Frankfurt gefahren kam, gegen 6.45 Uhr mit seinem Mercedes der C-Klasse in einer langgezogenen Rechtskurve offensichtlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Er stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto Mercedes A-Klasse zusammen. Die Insassin dieses Autos war eine 47-jährige Frau aus Schöneck. Beide wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Nach Angaben von Polizeipressesprecher Jörg Reinemer bestehe für beide keine Lebensgefahr. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 7000 Euro.

Die Auswirkungen des Unfalls waren in Karben bis in die Vormittagsstunden zu spüren. Auf Homburger- und Bahnhofstraße bildeten sich Richtung Bundesstraße 3 und Autobahn lange Staus. Die B 521 war wegen der Aufräum- und Bergungsarbeiten bis etwa 11.30 Uhr voll gesperrt.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare