Festschrift verteilt, aber:

KSG 1920 verschiebt Jubiläum

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach dieser alten Weisheit hielt die KSG 1920 Groß-Karben noch bis vor Kurzem an ihrem geplanten Sportwochenende vom 18. bis 20. September fest, musste aber jetzt auch feststellen, dass eine Feier zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins unter den wegen der Corona-Pandemie eingeschränkten Voraussetzungen nicht machbar wäre.

So entschlossen sich die Verantwortlichen, das Programm um ein Jahr zu verschieben, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Voraussichtlicher Termin soll der 17. bis 19. September 2021 sein.

"Glücklicherweise gab es mit den bereits engagierten Firmen und Vereinen sowie der Band Rockslide keine Probleme, die Vereinbarungen zu stornieren. Alle zeigten sich einsichtig und kulant, sodass außer den zunächst verloren gegangenen Einnahmen kein finanzieller Verlust entstand", schreibt Vorsitzender Werner Schmitt.

Was aber trotz Corona zum Jubiläum herausgegeben wurde, ist eine 100-seitige Festschrift, die kostenlos an 2500 Haushalte in Groß-Karben verteilt worden sei und eine sehr positive Resonanz gefunden habe.

Möglich gewesen sei dies unter anderem durch die Unterstützung von Firmen, die in der Broschüre eine Anzeige schalteten. Viele Erinnerungen wurden bei den älteren Bürgern wach, die Neubürger erfahren Details über Geschichte und Gegenwart des Vereins. Namen, die vielleicht schon in Vergessenheit geraten waren, wurden wieder zum Leben erweckt.

Es gebe noch einige Festschriften. Sollte jemand Interesse haben, kann man sich beim Vorsitzenden Werner Schmitt unter der Telefonnummer 0 60 34/83 95 melden.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare