Die Showtanzgruppe begeistert mit einer Kino-Show.
+
Die Showtanzgruppe begeistert mit einer Kino-Show.

VFCG-Karneval: Männerballett sucht tanzende Frau

Friedberg (har). Es war ein anstrengendes Wochenende für die Aktiven der VFCG. Auf die traditionelle Faschingssitzung am Samstagabend folgte am Sonntagnachmittag gleich der nächste Auftritt bei der Seniorensitzung.

"Wir sind der einzige Verein, der den Narren drei unterschiedliche Sitzungen anbietet", meinte VFCG-Vorsitzender Frank Jochum. Am kommenden Samstag folgt dann der Höhepunkt für die VFCG’ler: Die seit Wochen ausverkaufte Party- und Faschingssitzung, ebenfalls in der Stadthalle.

+++ Zur Bildergalerie

Eröffnet wurden beide Sitzungen am Wochenende mit dem von Lukas Rütting gesungenen "Für Euch mach mer Fastnacht". Die Mini-Garde begeisterte nicht nur mit einem tollen Gardetanz. In der umjubelten "Mini-Playback-Show" traten unter anderem Shakira", "ATC" und "Barbie Girl" auf.

In der Traditionssitzung stritt sich der Till (Richard Eberhard) mit einer Putzfrau (Hans-Jürgen Löw) über die große und kleine Politik. Der Vorschlag, den Elvis-Presley-Platz doch Römerklo zu nennen, begeisterte die Narrenschar. Petra Haas und Elke Jochum lamentierten anschließend über ihre Wechseljahre und forderten vehement ein Klimakterium für den Mann.

Helene Fischer und Joe Cocker

Für einen stimmungsvollen Moment sorgten am Samstagabend Lukas Rüting und Denise Ulrich mit dem gefühlvoll gesungenen "All of me". Als Zugabe gab es aus dem Film "Shrek" den Hit "I’m a Believer". Mit Helene-Fischer-Hits begeisterte Sängerin Petra Haas in beiden Sitzungen, und das ausnahmsweise ganz ohne "Atemlos".

Ein Knaller der besonderen Sorte waren wieder einmal die Shownummern. Die schon etwas älteren "UHU’s" tanzten sich zu Hits von Joe Cocker, John Lennon oder Steppenwolf zurück in die Hippie-Zeit nach Woodstock.

Mit schnellen Gardetänzen überzeugten Feuerfunken und Funkengarde. Minifunke Maya Hainer hatte jede Menge akrobatische Höchstschwierigkeiten in ihren Auftritt gepackt. Das diesjährige VFCG-Motto "Liebe ist..." nutzte das Männerballett, um die Fernsehsendung "Bauer sucht Frau" tänzerisch umzusetzen. Da blieb beim Tanz von Schäfer Siegfried zusammen mit Liebesgott Amor, der Moderatorin "Inka Brause" und einer "Jungfrau" wahrlich kein Auge trocken.

Zwei Büttenknaller gab es in beiden Sitzungen. Auf der Flucht war "Patient" Martin Linde. Er hatte in einem WZ-Preisausschreiben eine Schönheits-OP gewonnen, die sich jedoch als wahrer Alptraum entpuppte. Dagegen musste sich Starfriseur Udo (Bastian Trumpfheller) mit einer "unglaublich hässlichen Kundin" – Hans-Jürgen "Löwi" Löw in einer seiner Paraderollen – herumschla gen. "Diese Natur kann man nicht korrigieren", meinte Udo und die Kundin verzog das Gesicht – die Narrenschar tobte.

Ein oscarverdächtiger Tanz

In der Seniorensitzung stiegen mit Karin Türk und Günter Rüting zwei altgediente VFCG-Urgesteine in die Bütt. Ihre Zahnschmerzen konnte Türk nicht verbergen und das bevorstehende "Zahndesign" machte sie auch nicht sonderlich glücklich. Derweil sehnte sich Rentner Günter zurück in seine Firma. Vor lauter Langeweile baut er nun ein Vogelhäuschen nach dem anderem, erzählte er der Narrenschar.

Fester Bestandteil der Sonntagssitzung sind die beiden Auftritte der Fauerbacher Eintracht-Sänger, die von ihrem musikalischen Leiter Helmut Lipka am Akkordeon virtuos begleitet wurden. Beim bunten Mix aus bekannten Schlagern, bayerischen Hits und Karnevalsklassikern sangen die Narren lautstark mit.

Seit Jahren läutet das große Showballett der VFCG das Sitzungsfinale ein, und in diesem Jahr war der Auftritt dieser Truppe sogar oscarverdächtig.

In der tänzerischen Homage an das Kino wirbelten unter anderem "James Bond", die "Men in Black", "Dick und Doof" und sogar der "Oscar" höchst persönlich über das Parkett der Stadthallenbühne. Da tobte der Saal an beiden Tagen ein letztes Mal. Und am kommenden Samstag geht die närrische Party der VFCG weiter.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare