+
Markus Bebek (l.) und Jens Amend an der großen Stadtkirchenorgel spielen zum Auftakt der Sommerkonzerte.

Sommerkonzerte werden am Sonntag eröffnet

  • schließen

Friedberg(pm). Die Friedberger Sommerkonzerte gehen weiter: Sie werden von Sonntag, 30. Juni, bis Sonntag, 18. August, gegeben. Bereits in der 25. Auflage organisiert Kantor Ulrich Seeger seit 1995 die Sommerkonzerte in der heißen Jahreszeit im gotischen und angenehm kühlen Kirchenraum der Stadtkirche.

Inzwischen hat sich für die Konzertreihe ein Stammpublikum gefunden, das die Akustik für Orgelmusik der Romantik und die stimmungsvolle Beleuchtung des Chorraums bei Kerzenschein für die Konzerte mit ausgewählten kammermusikalischen Ensembles schätzen gelernt hat.

Im Eröffnungskonzert erwartet die Zuhörer am Sonntag, 30. Juni, um 19 Uhr ein festliches Programm für Trompete und Orgel mit Markus Bebek (Trompete) und Jens Amend an der großen Stadtkirchenorgel mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Gabriel Fauré, Hans-Uwe Hielscher und Jean Langlais. Markus Bebek ist seit 2005 Solotrompeter im Orchester der Oper Frankfurt. Zudem war er mehrfach zu Gast im HR-Sinfonieorchester, im Gürzenich Orchester Köln und der Dresdner Philharmonie. Jens Amend absolvierte nach seinem Studium der ev. Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Frankfurt ein weiterführendes Studium im Konzertfach Orgel an der Kirchenmusikhochschule Heidelberg bei Prof. Martin Sander mit "Auszeichnung".

In den weiteren sieben Sommerkonzerten erwartet die Zuhörer in der Stadtkirche drei Orgelkonzerte sowie Kammerkonzerte in vielseitigen Kombinationen vom Duo mit französischer Barockmusik über barocke Kammermusikensembles auf historischen Instrumenten bis zum Abschlusskonzert durch das Frankfurter Römerberg-Quartett mit spanischen Komponisten.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare