1. Gießener Allgemeine
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Schlesische Kammersolisten spielen Mozart und Brahms

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Das Klavierkonzert C-Dur (Köchelverzeichnis 415) ist am Samstag, 16. März, ab 19.30 Uhr im Alten Hallenbad zu hören. Im »Allegro vivace« beginnt das Stück. Danach erklingt etwas ruhiger (»Andante) die »Kleine Nachtmusik«, gespielt vom Schlesischen Kammerorchester mit dem Pianisten Christoph Soldan. Nach der Pause wird unter anderem das Klavierquintett F-Moll von Johannes Brahms und ein Stück von Chopin aufgeführt.

Das Klavierkonzert C-Dur (Köchelverzeichnis 415) ist am Samstag, 16. März, ab 19.30 Uhr im Alten Hallenbad zu hören. Im »Allegro vivace« beginnt das Stück. Danach erklingt etwas ruhiger (»Andante) die »Kleine Nachtmusik«, gespielt vom Schlesischen Kammerorchester mit dem Pianisten Christoph Soldan. Nach der Pause wird unter anderem das Klavierquintett F-Moll von Johannes Brahms und ein Stück von Chopin aufgeführt.

Das Quintett vereint Musiker aus dem polnischen Kattowitz. Es hat sich international einen Namen gemacht. Leiter Soldan hat an der Hamburger Musikhochschule studiert und ging danach mit Leonard Bernstein auf Tournee. Bis 2006 spielte Soldan sämtliche Klavierkonzerte Mozarts zusammen mit Cappella Istropolitana, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und der Schlesischen Kammerphilharmonie Kattowitz ein.

Auch interessant

Kommentare