Glasfaser für Gewerbegebiet Süd möglich

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Im Gewerbegebiet Süd in Friedberg haben die etwa 130 Unternehmen die Chance, sich kostenlos an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen. »Wenn sich bis zum 30. Mai 2021 mindestens 30 Prozent der dort ansässigen Firmen für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden, wird das Gewerbegebiet ausgebaut.

Zudem erhalten die Firmen den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten« heißt es in einer Pressemitteilung der Telekom. Das Angebot auf Glasfaser reiche vom asymmetrischen 100-MBit/s-Geschäftskundenanschluss über den symmetrischen 1-GBit/s-Anschluss bis hin zu direkten Übertragungswegen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s.

Die Telekom werde dafür mehr als neun Kilometer Glasfaser verlegen und die Unternehmensstandorte direkt an das Glasfasernetz anbinden. Weiter heißt es in der Pressemitteilung: »Dabei wird beim Gewerbegebietsausbau in Friedberg unter anderem das moderne Trenching-Verfahren eingesetzt. Es ist zeitsparend, nachhaltig und kosteneffizient im Ausbau, führt zu kürzeren Bauzeiten und somit zu weniger Belastungen für die Anwohner.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare