+
Bei der offiziellen Einweihung sind dabei (v. l.): Schulleiter Martin Göbler, Matthias Heil, Schatzmeister der Vereinigung Ehemaliger Augustinerschüler, deren 2. Vorsitzender Heiko Weber, und die 1. Vorsitzende Dorothee Häußge. FOTO: PV

Augustinerschule hat einen Weihnachtsbaum

  • schließen

Friedberg(pm). Am Montag staunten die Schülerinnen und Schüler der Augustinerschule nicht schlecht, als in der ersten großen Pause bei winterlichen Temperaturen weihnachtliche Klänge aus den geöffneten Fenstern des Klassenraumes drangen, unter dem der aktuelle Weihnachtsbaum des Friedberger Gymnasiums steht.

Musiklehrer Volkhard Stahl und Stefan Groh standen und bliesen bekannte, der Jahreszeit angemessene Lieder auf der Trompete beziehungsweise Posaune.

Unten schüttelte Schulleiter Martin Göbler eifrig Hände - und zwar die der Spender der Vereinigung Ehemaliger Augustinerschüler, (V.E.A.), die, wie schon im Vorjahr, die Kosten für die Tanne übernommen hatten. Dorothee Häußge, Erste Vorsitzende, und als erst im Sommer pensionierte Lehrkraft quasi Urgestein der ASF, war eigens zu diesem Anlass gerne zurückgekehrt; gleiches galt für Matthias Heil, der als Schriftführer und Schatzmeister gleich in zweifacher Position tätig ist, sich allerdings beruflich als Anwalt anderweitig orientiert hat. Heiko Weber, der zweite Vorsitzende, war als aktiver Lehrer ohnehin vor Ort. Göbler dankte den Vertretern der Spender sowie dem Hausmeister Erhard Grützmacher, der den Baum alljährlich aufstellt und hauptverantwortlich dafür ist, dass den Schülerinnen und Schülern auch in den düsteren winterlichen Morgenstunden ein hoffnungsvolles Licht aufgeht.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare