Eine Hand hält einen positiven Coronatest ins Bild. Im Hintergrund eine 3D-Grafik eines Coronavirus.
+
Auch am Wochenende hat das RKI neue Corona-Infektionen in der Wetterau erfasst.

Covid-News-Update

Mehr als 150 neue Corona-Fälle in der Wetterau – Inzidenz steigt weiter an

Wie ist die Corona-Lage am Wochenende im Wetteraukreis? Ein Schnellcheck zum Sonntag.

Update vom Sonntag, 31.10.2021, 17.20 Uhr: Auch am Wochenende ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Wetterau angestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes wurden seit Freitag 168 Neuinfektionen des Coronavirus im Wetteraukreis erfasst. Über die Verteilung auf die Kommunen informiert das örtliche Gesundheitsamt am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 142 auf 159,2.

Update vom Freitag, 29.10.2021, 17.49 Uhr: Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis ist von Donnerstag auf Freitag (29.10.2021) um 108 gestiegen, die Gesamtzahl seit Pandemie-Beginn liegt damit bei 16 235. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) stieg die kreisweite Inzidenz von 122,4 auf 142. Neuinfektionen wurden aus 22 von 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: aus Altenstadt (4), Bad Nauheim (21), Bad Vilbel (9), Butzbach (9), Echzell (2), Florstadt (3), Friedberg (6), Gedern (7), Karben (3), Kefenrod (3), Limeshain (2), Münzenberg (3), Nidda (6), Niddatal (1), Ober-Mörlen (1), Ortenberg (2), Ranstadt (1), Reichelsheim (7), Rockenberg (2), Rosbach (5), Wölfersheim (9) und Wöllstadt (2). Aus Wetterauer Schulen wurden zwölf bestätigte Infektionsfälle gemeldet: jeweils vier in Grundschulen, in Berufsschulen und an weiterführenden Schulen.

Corona-Impfkampagne in der Wetterau: Mobilie Teams verteilen Booster

Wie Michael Elsaß, Pressesprecher des Wetteraukreises, am Freitag auf Nachfrage zum Thema Booster-Impfung sagte, haben mobile Teams des Wetteraukreises dieses Aufgabe in Alten- und Pflegeheimen übernommen. Zumindest in denen, wo die Impfungen sechs Monate her sind und in denen nicht auf anderem Wege die dritte Impfung verabreicht wird oder wurde. Durch die mobilen Teams des Wetteraukreises haben laut Elsaß 2156 Bewohner und Mitarbeiter von Wetterauer Alten- und Pflegeheimen die dritte Impfung gegen Corona bekommen.

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis – Stand Freitag – 664 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen. Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz ist von 3,5 auf 3,73 gestiegen. 167 (am Vortag 161) Menschen werden laut Pressemitteilung des Wetteraukreises vom Freitag hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. In Wetterauer Intensivbetten liegen sechs Covid-Kranke.

Corona in der Wetterau: 94 Neuinfektionen erfasst

Update vom Donnerstag, 28.10.2021, 20.20 Uhr: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Mittwoch auf Donnerstag um 94 auf 16.127 gestiegen. Die Inzidenz stieg laut Robert Koch-Institut (RKI) im Kreis von 109,6 auf 122,4. Neuinfektionen wurden aus 21 von 25 Kommunen gemeldet: aus Altenstadt (1), Bad Nauheim (3), Bad Vilbel (16), Büdingen (12), Butzbach (8), Echzell (1), Florstadt (1), Friedberg (3), Gedern (5), Glauburg (1), Hirzenhain (1), Karben (10), Münzenberg (1), Nidda (3), Niddatal (2), Ober-Mörlen (1), Ranstadt (2), Reichelsheim (3), Rosbach (6), Wölfersheim (12) und Wöllstadt (2).

Aus Wetterauer Schulen wurden 23 bestätigte Infektionsfälle gemeldet: fünf in Grundschulen, drei in Berufsschulen und 15 an weiterführenden Schulen. Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der als genesen geltenden Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis 594 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Die mit Abstand meisten nachgewiesenen aktiven Corona-Fälle gibt es in Bad Vilbel mit 85 und in Büdingen mit 83. Dahinter folgen zunächst Wölfersheim mit 58, Karben (50), Bad Nauheim und Butzbach mit jeweils 49. Ganz unten auf der Wetterauer Skala liegen Limeshain mit einem Fall und Kefenrod mit null Fällen.

Wetterauer Corona-Inzidenz wieder über 100: Etliche Neuinfektionen nach Kirmes bestätigt

Update vom Mittwoch, 27.10.2021, 18.11 Uhr: Die Zahl der Corona-Toten in der Wetterau hat sich auf 577 erhöht. Ein 89-jähriger Mann aus Büdingen starb an den Folgen einer Infektion. Seit Beginn der Pandemie haben sich nachweislich 16.033 Wetterauer infiziert, die Zahl ist von Dienstag auf Mittwoch um 106 gestiegen.

Die Inzidenz hat laut Robert Koch-Institut (RKI) die 100er-Marke überschritten, sie liegt bei 109,6. Neuinfektionen wurden aus 18 von 25 Wetterauer Kommunen gemeldet. Der Ausbruch im Zusammenhang mit der Kirmes in Melbach führt mit der Meldung des Landkreises vom Mittwoch allein dort zu 24 bestätigten Neuinfektionen. Im Wetteraukreis gibt es 517 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Kreisweit verteilen sich die neuen Corona-Fälle auf Bad Nauheim (10), Bad Vilbel (8), Büdingen (10), Butzbach (4), Echzell (4), Friedberg (7), Gedern (4), Hirzenhain (1), Karben (9), Limeshain (1), Münzenberg (1), Nidda (5), Niddatal (7), Ortenberg (5), Rockenberg (1), Rosbach (3), Wölfersheim (24) und Wöllstadt (2). Aus Wetterauer Schulen wurden elf bestätigte Fälle gemeldet, davon zwei in Grund- und neun an weiterführenden Schulen. Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz stieg von 2,43 auf 3,5 hessenweit werden 162 Menschen (tags zuvor 144) wegen Corona intensivmedizinisch behandelt.

Wetterau: 18 von 25 Corona-Infektionen aus Schulen gemeldet

Update vom Dienstag, 26.10.2021, 18.11 Uhr: Für Dienstag hat der Wetteraukreis 25 Corona-Neuinfektionen gemeldet. 18 davon (PCR-getestet) stammen aus Schulen. Seit Montag sind die Wetterauer Pennäler aus den Ferien zurück. In Wölfersheim, wo sich ein Corona-Ausbruch bei der Melbacher Kirmes ereignet hat, gab es zwei Neuinfektionen. Laut einer Mitteilung aus dem Rathaus dürften aber weitere folgen. Am Montag hatte das Gesundheitsamt 13 Neuinfektionen im Zusammenhang mit der Kerb gemeldet.

Die Wetterauer Inzidenz liegt laut Hessischem Sozialministerium bei 92,5. Das RKI hatte am Dienstag laut Kreis keine Daten geliefert. Neuinfektionen wurden aus elf der 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Bad Nauheim (1), Bad Vilbel (9), Büdingen (1), Butzbach (2), Friedberg (4), Karben (1), Nidda (1), Niddatal (1), Rockenberg (1), Rosbach (2), Wölfersheim (2). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt bei 15 927,

Aktuell gibt es 438 nachweislich mit dem Coronavirus Infizierte, die sich in häuslicher oder klinischer Quarantäne befinden. Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 2,43. 144 Menschen werden wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt, acht von ihnen in Wetterauer Krankenhäusern.

Corona-Ausbruch auf Wetterauer Kirmes – Fallzahlen ziehen wieder an

Erstmeldung vom Montag, 25.10.2021, 18.10 Uhr: Friedberg – Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Freitag auf Montag (25.10.2021) um 133 auf 15 902 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg laut Robert-Koch-Institut (RKI) von 64,8 auf 92,5. Wie der Kreis mitteilte, waren Neuinfektionen aus 21 von 25 Kommunen gemeldet worden, »Unter anderem Infektionsfälle bei Urlaubsrückkehrern lassen die Inzidenz stark steigen«, heißt es in einer Pressemitteilung des Wetteraukreises

Und: »Ein Ausbruch ist im Zusammenhang mit einer Kirmes-Veranstaltung in Wölfersheim-Melbach zu sehen. Das Gesundheitsamt bittet alle Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung, bei denen im Laufe der Woche Symptome auftreten, sich unverzüglich einem Test zu unterziehen.« Die Tests könnten beim Hausarzt oder im Gesundheitsamt in Friedberg gemacht werden (Anmeldung montags bis freitags von 9 bis 11.30 Uhr unter Tel. 0 60 31/83 22 88).

Corona in der Wetterau: 436 Menschen gelten als aktiv infiziert

Die kreisweit 133 Neuinfektionen verteilen sich auf Altenstadt (3), Bad Nauheim (10), Bad Vilbel (24), Büdingen (10), Butzbach (18), Echzell (2) Florstadt (3), Friedberg (11), Gedern (2), Glauburg (2), Hirzenhain (1), Karben (8), Münzenberg (3), Nidda (7), Niddatal (2) Ortenberg (1), Reichelsheim (3), Rockenberg (1), Rosbach (5), Wölfersheim (13) und Wöllstadt (3). Ein Infektionsfall konnte noch keiner Kommune zugeordnet werden.

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die Zahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis – Stand Montag – 436 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Corona in der Wetterau: Acht Covid-Intensivpatienten am Montag

Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz ist von 2,38 auf 2,43 gestiegen, 144 (am Vortag 140) Menschen werden derzeit – Stand Montag – hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. In der Wetterau liegen acht Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare