1. Gießener Allgemeine
  2. Wetterau
  3. Bad Nauheim

Salvatore Scire bei den neuen Kurkonzerten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Die neuen Kurkonzerte wollen erneut in der Trinkkuranlage die Ohren mit Abwechslung und Vielfalt verwöhnen. Dazu kommt ein junges Supertalent neben altbekanntem »Konzertgebräu« und Dixieland.

Die neuen Kurkonzerte wollen erneut in der Trinkkuranlage die Ohren mit Abwechslung und Vielfalt verwöhnen. Dazu kommt ein junges Supertalent neben altbekanntem »Konzertgebräu« und Dixieland.

Den 15-jährigen Schüler Salvatore Scire, bekannt von »The Voice Kids«, stellt George Liszt in seinem Programm »Featuring Newcomer« am Freitag, 15. März, um 19.30 Uhr in einem Feature vor. Salvatore war außerdem Finalist in »Das Supertalent« und ist als deutsche Stimme des Disney Kinofilms »Coco« zu hören. Dazu gibt es Jazz, Soul und Hits der 60er, 70er mit der US-amerikanischen Sängerin Linda Rocco und Band.

Am Samstag, 16. März, möchte das »Konzertgebräu« ab 16 Uhr auf der Bühne zeigen, wie es sich anhört, wenn Friedrich Holländer um Georg Kreisler kreist, Klassik sich mit Chanson vermischt und aus Altem etwas Neues wird. Ingrid El Sigai singt und tanzt um ihr Leben, Shimmy Jung-Eun brilliert unentwegt am Flügel, Tobi Mehner hämmert auf seine Schießbude und Vassily Dück ist endlich zurück aus der Schweiz mit seinem Akkordeon. Tom Waits, Bukowski, Cohen und viele mehr präsentiert und arrangiert von Walter Dorn.

Neben dem klassischen Jazzrepertoire, Dixieland und Swing der 20er und 30er Jahre liegt der Fokus von »The Dixie Five« auf deutschen Songs aus dieser Zeit: Babylon Berlin lässt grüßen. Mit von der Partie sind am Sonntag, 17. März, um 16 Uhr Stefan Groh, Posaune, Heiko Hubmann, Trompete, Andrej Likhanov, Piano, Michael Höfler am Bass und Jens Biehl an den Drums.

Auch interessant

Kommentare