Knobelfüchse und Rechenkünstler

  • schließen

Auch in diesem Schuljahr konnten sich sehr viele Schülerinnen und Schüler an der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) für die unterschiedlichen Mathematikwettbewerbe begeistern. Allein 25 Schüler der Unter- und Mittelstufe traten bei der Mathematikolympiade an, davon 15 aus den Jahrgansstufen 5 und 6. Gerade die Jüngeren lassen sich für die teils schwierigen Aufgaben motivieren, die bei der Mathematikolympiade in der ersten Stufe als Hausaufgabenrunde gestellt werden. Einige von diesen fleißigen Rechenkünstlern konnten sich für die zweite Runde qualifizieren.

Auch in diesem Schuljahr konnten sich sehr viele Schülerinnen und Schüler an der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) für die unterschiedlichen Mathematikwettbewerbe begeistern. Allein 25 Schüler der Unter- und Mittelstufe traten bei der Mathematikolympiade an, davon 15 aus den Jahrgansstufen 5 und 6. Gerade die Jüngeren lassen sich für die teils schwierigen Aufgaben motivieren, die bei der Mathematikolympiade in der ersten Stufe als Hausaufgabenrunde gestellt werden. Einige von diesen fleißigen Rechenkünstlern konnten sich für die zweite Runde qualifizieren.

Diese Begeisterung für Knobelaufgaben zeigt sich auch beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik, bei dem insgesamt 204 "Knobelfüchse" von der ELS, davon 122 aus der Unterstufe, teilgenommen haben. Da verwundert es nicht, dass dreimal der 1. Preis aufgrund der erreichten Punktzahlen im Wettbewerb an Schülerinnen und Schüler aus den 5. Klassen gingen. Insgesamt gab es 18 Preisträger, die alle vom Veranstalterverein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. eine Urkunde und ein mathematische Spiel oder Buch erhalten haben.

Ida Sophie Wensing gewinnt

Ebenso beliebt unter den Schülern ist der internationale Bolyai-Wettbewerb, dessen Ziel es ist, dass Schüler/innen gemeinsam als Gruppe mathematische Denkaufgaben lösen. Ursprünglich stammt dieser Wettbewerb aus Ungarn, erfreut sich aber mittlerweile in vielen Ländern großer Beliebtheit. An der Ernst-Ludwig-Schule bildeten sich 57 Gruppen mit je zwei bis vier Schülern, von denen es sieben unter die Top Ten in ihrer jeweiligen Altersgruppe in Hessen schafften. Das beste Ergebnis lieferten drei Jugendliche aus der Q-Phase ab, die Platz drei im hessenweiten Vergleich belegten.

Dagegen ist der Mathematikwettbewerb der 8. Klassen des Landes Hessen, der in drei Runden durchgeführt wird, eher regional. Von den 146 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 der ELS belegte Ida Sophie Wensing als Schulsiegerin den ersten Platz. Auch erfolgreich waren Hanna Paulina Reitz (2. Platz), Emma Baum (3. Platz) und Thorben Neuheuser, Vivien Michelle Novy und Semen Zhitomirskiy (4. Platz). Diese Schülerinnen und Schüler vertraten die ELS in der zweiten Runde auf Kreisebene. Außerdem beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Mathematik-Leistungs- und Orientierungskurse wieder am Tag der Mathematik genauso wie am Mathematikwettbewerb der E-Phase, wie in jedem Jahr.

Insgesamt beteiligten sich mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler an den unterschiedlichen Mathematikwettbewerben und zeigen so, dass Mathematik auch Spaß machen kann.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare