"Das ist ein kleines Paradies für die Kinder"

Bad Nauheim (mij). Es ist ausnahmsweise ein schöner Nachmittag. Der Himmel fast blau, die Sonne scheint ab und an. Trotzdem ist nicht viel los auf dem Wasserspielplatz im Südpark. Das liegt wohl an der Urlaubszeit. Die wenigen Kinder haben dafür umso mehr Spaß. Im Juli letzten Jahres wurde der Wasserspielplatz eröffnet. Seither stehen Rutsche, Hängematten, Sandkasten und Wasserelemente zur Verfügung.

Im Sand wird gematscht und geknetet, was das Zeug hält. Kinder holen sich mit ihrem Eimer Wasser an der Pumpe und legen los. Einige andere erfrischen sich im kühlen Nass oder spielen in den Wasserkaskaden. Eltern und Großeltern sitzen rundherum auf den Bänken unter Bäumen. So beobachten sie ihren Nachwuchs in entspannter Atmosphäre.

Die Friedbergerin Monika Pribramsky kommt regelmäßig mit ihrer dreijährigen Enkelin Felicitas nach Bad Nauheim. "Da hat sich die Stadt wirklich was Tolles einfallen lassen", schwärmt sie. Was Schöneres gebe es für Kinder nicht, als im Wasser planschen zu können. "Wir finden es hier einfach super." Auch Felicitas hat ihren Spaß. Sie spielt gerne im Sand und bereitet einen "Matschkuchen" zu. Den wolle sie aber lieber nicht essen.

Auch Anke und Stefan Matthiesen aus Oberursel kommen gern mit ihrem dreijährigen Sohn Nick. Weit und breit gebe es nichts Vergleichbares. Sie wissen seit April vom Wasserspielplatz. Durch Zufall hatte Anke Matthiesen den Platz entdeckt und war sofort begeistert. Auch ihrem Ehemann gefällt die Kombination mit den Wasserelementen. "Es ist alles überschaubar. Man muss nicht dauernd hinterherlaufen, sondern kann entspannt auf der Bank sitzen bleiben", sagt Stefan Matthiesen.

Die zehnjährige Marie Wiechert aus Wöllstadt genießt es, mit ihrer zwölfjährigen Schwester Sophie im Wasser zu tollen. Die beiden sind zum zweiten Mal in dieser Woche da. Sie seien auch oft auf der Seewiese in Friedberg, aber im Südpark sei der Spaß größer. "Ich finde den Spielplatz besser als die anderen", ist sich Marie sicher.

Auch Papa Daniel gefällt es im Südpark. "Hier ist es angenehm, und der Platz ist schön gelegen mit den Salinen in der Nähe." Ins Wasser will er aber nicht. Er genießt die Ruhe und schaut seinen Kindern von der Bank aus zu. Bei Petra und Dieter Greiner sind die Enkel zu Besuch. Die Bad Nauheimer verbringen ihre Zeit mit den Kindern auf dem Wasserspielplatz. Dieter Greiner ist überzeugt: "Das ist das Beste, was je in Bad Nauheim gebaut wurde." Seine Frau unterstützt ihn: "Das ist ein kleines Paradies für die Kinder." Ihr fünfjähriger Enkel Tyler Wein hat großen Spaß. Mit den mitgebrachten Sandspielzeugen macht er seine Spezialitäten "Matschkuchen" und "Sandeis".

Iris Lohsträter aus Butzbach ist das zweite Mal da. Ihr Vermieter habe ihr vom Wasserspielplatz erzählt. Sie werde nun öfters mit ihrem dreijährigen Sohn Matthis kommen. Ihre Freundin Britta Bienasch aus Hamburg ist zu Besuch und mit der dreijährigen Klara zum Planschen da. Der Spielplatz sei schön angelegt. Durch die vielen Bäume sei es schattig, auch die Eltern könnten entspannen, wenn sie nicht gerade mit ihrem Nachwuchs durch den Teich waten. Klara und Matthis planschen vergnügt im kühlen Nass.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare