1. Gießener Allgemeine
  2. Wetterau
  3. Bad Nauheim

»Echo«-Preisträger bei neuen Kurkonzerten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Von Barock und Rokoko über Klassik und Romantik bis zu den wilden Zwanzigern und der Disco-Ära reicht der Bogen bei den neuen Kurkonzerten, den das »Echo«-prämierte Ensemble »Spark« am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr spannt. »On The Dancefloor« heißt das Programm der klassischen Band. Im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage ist die berühmte Badinerie von Johann Sebastian Bach ebenso zu hören wie die Sarabande von Georg Friedrich Händel, Jazz Evergreens oder die Spark-Version des ABBA-Hits »Dancing Queen«.

Von Barock und Rokoko über Klassik und Romantik bis zu den wilden Zwanzigern und der Disco-Ära reicht der Bogen bei den neuen Kurkonzerten, den das »Echo«-prämierte Ensemble »Spark« am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr spannt. »On The Dancefloor« heißt das Programm der klassischen Band. Im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage ist die berühmte Badinerie von Johann Sebastian Bach ebenso zu hören wie die Sarabande von Georg Friedrich Händel, Jazz Evergreens oder die Spark-Version des ABBA-Hits »Dancing Queen«.

Die Mezzosopranistin Anne Christin Weisel und der Pianist Georg Klemp laden für Samstag, 23. März, um 16 Uhr zu einem Liederabend ein. Die beiden präsentieren ihr neues Programm mit Lied- und Arienkompositionen aus unterschiedlichen Epochen von Komponisten und Dichtern verschiedener Stilrichtungen. Unter dem Motto »Les Tableaux d’Amour – Landschaften der Liebe« haben sie vier Gefühlszustände zu einem Zyklus verwoben: drängende Sehnsucht, erfüllte Liebe, herben Verlust – und endlich Verklärung.

Mitsingen oder -summen sind erlaubt, wenn beim Wiener »Schmäh« bekannte Melodien erklingen. Mit Gesang, Geigen und Gitarre entführen Lucie Meltke, Michael Strecker und Norman Reaves am Sonntag, 24. März, um 16 Uhr mit dem »Heurigen Trio« zu einem lauschigen Nachmittag im Wiener Heurigen.

Auch interessant

Kommentare