1. Gießener Allgemeine
  2. Wetterau
  3. Bad Nauheim

Chansons und Jazz bei den Kurkonzerten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Bei den neuen Kurkonzerten sollen demnächst in der Trinkkuranlage mitreißende Chansons, eine herzzerreißende Sopranistin und einen Jazztrompeter zu erleben sein.

Bei den neuen Kurkonzerten sollen demnächst in der Trinkkuranlage mitreißende Chansons, eine herzzerreißende Sopranistin und einen Jazztrompeter zu erleben sein.

Ausdrucksstark und mitreißend möchte Victor Plumettaz am Freitag, 1. Februar, um 19.30 Uhr Lieder und Chansons von Georg Kreisler interpretieren. Mit Charme, Sprachwitz und Galgenhumor schildert Kreisler Missstände und Themen, die heute noch brandaktuell sind. Im Kontrast dazu ist er Fantast und Träumer, der sich nach Geborgenheit und Liebe sehnt. Plumettaz, der seine musikalische Ausbildung an den Musikhochschulen in Frankfurt, Karlsruhe und Luzern erhielt, hat bereits zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen.

Am Samstag, 2. Februar, um 16 Uhr gesteht die Sopranistin Nadine Balbeisi: »Ich hätte Herzzerreißendes zu singen.« Werke von Schubert, Wolf und neue Lieder von Jean Kleeb hat die Gewinnerin des Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg im Repertoire. Im letzten Jahr war sie bereits mit dem Ensemble »Trio Viola da Samba« bei den Neuen Kurkonzerten zu hören. Heute begleitet sie der brasilianische Pianist und Komponist Jean Kleeb.

Der auch überregional und international bekannte Gießener Gitarrist Burkhard Meyer ist am Sonntag, 3. Februar, um 16 Uhr zu Gast bei »Joachim Kunze and friends«. Unter dem Motto »Blues and Funk« haben sie Titel wie »Segelboot«, »Funkburg« oder »The Chicken« im Programm.

Auch interessant

Kommentare