+
(Archivfoto: Schepp)

Verkehrskontrolle

Blitzgeräte in Rödgen und Wisselsheim: Abzocke oder Aktion für die Sicherheit?

  • schließen

Während die Straße zwischen Bad Nauheim und Steinfurth gesperrt war, stellte die Stadt Blitzgeräte auf der Umleitungsstrecke in Rödgen und Wisselsheim auf. Abzocke oder gut für die Sicherheit?

Bad Nauheim - Regine McGinn ist ziemlich sauer gewesen. So sauer, dass die Oppershofenerin eine Beschwerde-Mail an die Bad Nauheimer Stadtverwaltung geschrieben hat. Es ging um ihren morgendlichen Weg zum Park-and-Ride-Parkplatz am Goldstein hinter dem Bad Nauheimer Bahnhof. Normalerweise würde sie durch Steinfurth und dann direkt nach Bad Nauheim fahren, links ins Gewerbegebiet abbiegen, und schon wäre sie fast am Ziel.

Nun war von Montag bis Mittwoch aber die Straße zwischen Steinfurth und Bad Nauheim gesperrt, weil ein neuer Belag aufgetragen wurde. Deshalb wurden die Autos durch Wisselsheim und Rödgen umgeleitet. Dort standen Blitzgeräte - was Regine McGinn auf die Palme brachte. "Normalerweise halte ich mich mit Beschwerden über Radarkontrollen zurück, da sie meistens angebracht sind. Aber gestern und heute.... Nee, das geht gar nicht", hat sie an die Stadtverwaltung geschrieben. Der Vorgang grenze an Abzocke.

Bad Nauheim und Steinfurth: 162 Fahrzeuge geblitzt

"Was soll das? Glauben Sie wirklich, uns Pendlern macht das Spaß, diesen Umweg zu fahren? Wirklich schnell kann man bei dem vielen Verkehr eh nicht fahren. Vielleicht denken Sie bei der Planung der Verkehrsüberwachung im morgendlichen Verkehr lieber mal an die Notwendigkeit (vor Schulen, Kindergärten etc.) als an Ihre Stadtkasse. Da wären gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen." Wie die Oppershofenerin der WZ mitteilte, war sie selbst nicht geblitzt worden Sie habe das Gerät noch rechtzeitig gesehen.

So ging es nicht allen. Laut Stadtverwaltung wurden am vergangenen Montag von 2057 erfassten Fahrzeugen 42 verwarnt, am Dienstag seien es 31 von 1558 gewesen, am Mittwoch 89 von 1412. Am Montag sei von 7 bis 13.45 Uhr in Rödgen in der Rödger Hauptstraße aus Richtung Wisselsheim kommend geblitzt worden - wo es zur Grundschule hoch gehe, teilt die Stadt mit. Am Dienstag habe der Blitzer von 7 bis 14.45 Uhr in Wisselsheim in der Löwenthalstraße Richtung Steinfurth und am Mittwoch von 7 bis 14 Uhr in Rödgen in der Brückenstraße gestanden - von Bad Nauheim kommend nach der Zufahrt zum Sportplatz.

Verkehrsdezernent Peter Krank verteidigt die Blitzer-Aktion, argumentiert mit Verkehrssicherheit und dem Schutz der Anwohner. "Etwa 16 000 Fahrzeuge fahren täglich durch Steinfurth. Ein Großteil davon nutzte die Umleitung über Rödgen und Wisselsheim. Gerade in Rödgen verläuft an der Umleitungsstrecke der Schulweg." Und Bereiche vor Schulen stehen laut Krank ganz besonders im Fokus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare