Hannah Schmitt (r.) ist im Frühjahr beim Kreisfinale dabei. Sie setzte sich knapp gegen Nina Jank (l.) durch.	FOTO: PM
+
Hannah Schmitt (r.) ist im Frühjahr beim Kreisfinale dabei. Sie setzte sich knapp gegen Nina Jank (l.) durch. FOTO: PM

Erfolg mit Zauberlehrling

  • VonRedaktion
    schließen

Altenstadt (pm). Wenn es plötzlich Buttermilch regnet und ein Baby kurz nach der Geburt zu schweben beginnt, dann ist wieder Vorlesewettbewerb. In drei Minuten nur mit der Stimme seine Lieblingsbücherhelden möglichst lebendig in den Raum zu zaubern - das war die Herausforderung für sieben Sechstklässler beim Schulfinale der Altenstädter Limesschule. Zuvor waren die Teilnehmer in ihren Klassen zu den besten Vorlesern gewählt worden.

Auf den Tischen im Forum fanden sich in diesem Jahr Werke wie »Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket«, »Die kleine Hexe« von Otfried Preußler oder »Magnolia Steel«. »Es ist immer wieder spannend, welche Bücher gelesen werden, manche kenne ich selbst noch aus meiner Kindheit«, schwärmte Lehrerin Tanja Schäfer-Auth, die organisatorisch für den Wettbewerb verantwortlich zeichnete.

Hannah Schmitt (6Ga) hatte den Neo-Klassiker »Harry Potter und der Stein der Weisen« von Joanne K. Rowling mitgebracht. Souverän gab sie den Harry Potter, den fiesen Onkel Vernon Dursley, den Freund Ron, sprach akzentuiert und nahezu fehlerfrei. Auch beim Vorlesen des unbekannten Textes überzeugte die Schülerin mit ihrer Lesetechnik und Interpretation. Am Ende lag die Elfjährige in der Gunst der Jury ganz vorn. »Es setzt sich durch, wer klar, deutlich und fehlerfrei liest - ohne zu viel Dramatik oder Schauspielerei, aber mit Gespür für die Erfordernisse des Texts«, erklärte Schulleiterin Andrea Schubert, die die schwierige Aufgabe hatte, den Schulsieger zu ermitteln.

Qualifikation für Kreisentscheid

Neben Hannah Schmitt lasen auch Nina Jank (6Gb) und Kira Nagel (6Fc) so gut, dass sie es auf die Plätze zwei und drei schafften. Weitere Teilnehmer waren Jonas Del Re (6Fa), Samira Hepp (6Fb), Leonie Priet (6Fd) und Niklas Müller (6Gc). Als Belohnung für ihr Engagement erhielten alle Schüler eine Urkunde und ein Buch. Hannah Schmitt wird Anfang des nächsten Jahres für die Limesschule am Kreisentscheid in Friedberg teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare