Zuschuss für Lüftungsanlage

  • vonRedaktion
    schließen

Lauterbach(pm). Das Land unterstützt die Stadt Lauterbach bei den Sanierungsmaßnahmen des Freizeitzentrums. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt überreichte dazu den Förderbescheid in Höhe von 66 000 Euro an Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller. "Ein wichtiges Ziel der Landesregierung ist der Erhalt und die Förderung einer modernen Bäderlandschaft in allen Regionen. Schwimmen ist nicht nur ein Sport, der zugleich Spaß macht und die Gesundheit fördert. Sondern es ist auch sehr wichtig, dass Kinder schwimmen lernen", betonte Burghardt. Die geförderten Sanierungsmaßnahmen umfassen unter anderem die Erneuerung des Fußbodens im Umkleidebereich des Freibads, der Lüftungsanlagen und der Gebäudeleittechnik.

Als Familienbad attraktiv bleiben

Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller zeigt sich erfreut über die Förderung, denn für die Konkurrenzfähigkeit ist es wichtig, dass das Freizeitzentrum auch künftig ein weit über die Region hinaus attraktives Familien- und Freizeitbad bleibt. "Als positives Merkmal ist herauszuheben, dass mit den beantragten Fördergeldern keine neue Infrastruktureinrichtung mit zusätzlichen Unterhaltungs- und damit Folgekosten umgesetzt werden soll, sondern eine regional und überregional genutzte Einrichtung saniert, modernisiert und an die Nachfrage angepasst wird", so der Bürgermeister. "Wir freuen uns, dass mit der Fördersumme vor allem ein Teil der überalterten Lüftungsanlage im Schwimmbad grundlegend erneuert werden kann und ein weiterer Schritt im Energiemanagement umgesetzt werden kann", hob Vollmöller hervor.

Heike Habermehl, Geschäftsführerin der Stadtwerke Lauterbach, ergänzte, dass in den vergangenen Jahren kontinuierlich an der Erweiterung des Saunabereichs und einer umfassenden Erneuerung der Wasseraufbereitungsanlage gearbeitet wurde. So seien aus eigenen Mitteln Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen im Freizeitzentrum umgesetzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare