Für die Schüler der neuen fünften Klassen gab es diesmal eine Begrüßung auf dem Schulhof, rechts Schulleiterin Esther Becker. FOTO: SF
+
Für die Schüler der neuen fünften Klassen gab es diesmal eine Begrüßung auf dem Schulhof, rechts Schulleiterin Esther Becker. FOTO: SF

Zahl der neuen Schüler stabil

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Schulstart 2020 in einem neuen Modus: Statt der Feier in der Turnhalle gab es an der Gesamtschule Mücke (GSM) eine Open-Air-Begrüßung auf dem Schulhof. Schulleiterin Esther Becker hieß die Eltern und die neuen Schüler auf dem Schulhof willkommen. "Als Kinder kommen sie an die Schule und in fünf bis sechs Jahren werden sie die Schule als Erwachsene verlassen", sagte Becker. Sie wünschte den neuen Schülern Freude am Lernen und Durchhaltevermögen, denn gute Bildung sei ein Privileg. Zwar fand die Begrüßung ohne ein großes Programm statt, aber ein Stück der Schulband wurde immerhin vom Band eingespielt.

Das Projekt der Patenschaft für die "Neuen" wurde maßgeblich von Simone Schmitt organisiert. Sie hat die Paten angeworben, die Einteilungen gemacht, den Zeitplan erstellt, die Sonnenblumen gekauft. Die Paten begleiten die neuen Schüler, stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite und sind die direkten Ansprechpartner auf eine gewisse Zeit.

Corinna Theiß von der Cafeteria hat für die 86 neuen Schüler jeweils eine Salzbrezel gebacken und überreicht - die sogenannte Einschulungs-Brezel. Auch in den vergangenen Jahren waren es immer rund 90 Kinder, welche als Fünftklässler neu an die Gesamtschule gekommen sind.

Es gibt diesmal vier neue Klassen und die Klassenlehrer sind Annette Tröller, Erika Spuck, Martin Stephan und Nezakat Polat.

Auf dem Schulhof gelten die Abstandsregeln, die Kinder sind nur mit ihrem Klassenverband zusammen.

Im Schulgebäude müssen alle allerdings Masken getragen werden, während des Unterrichts am Sitzplatz können die Schüler den Mund-Nasen-Schutz dann wieder abnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare