Nach A 49-Urteil

Was wird als nächstes gerodet?

  • vonRedaktion
    schließen

Zum Artikel "A 49-Gegner geben noch nicht auf", vom 24. Juni

Liebe Betroffene aller Couleur, liebe Verantwortliche, liebe Deges, sehr geehrter Herr Al-Wazir, Teile des Verkehrswegeplans sind interessant zu lesen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die B 3 zu einer vierspurigen Straße ausgebaut werden soll, wenn die A 49 erst einmal steht?

Wussten Sie schon, dass die B 49 ebenfalls eine vierte Spur bekommen soll, wenn diese Autobahn erst gebaut wird? Ist Ihnen bewusst, dass die A 5 sechs Spuren erhalten soll? Können Sie, liebe Verantwortliche, liebe Deges, bitte erklären, warum dies mit Straßen geschehen soll, die doch weniger Verkehr durch die ohnehin schon geplagten Dörfer transportieren werden? Und wie soll Grundwasser, unser aller Trinkwasser, Gießwasser, Wasser für das liebe Vieh, geschützt werden, wenn sein Speicher gerodet werden darf?

Und freuen Sie sich mit Claudia Blum über das geplante neue Gewerbegebiet? Wer soll sich dort ansiedeln? Aldi? Lidl? Oder ein anderes Unternehmen, eines, das nur 450-Euro-Jobs anbietet? Was soll diesem Gebiet zum Opfer fallen? Weiteres fruchtbares Ackerland oder ein weiterer wertvoller Wald? Und wie soll ein solches Gewerbegebiet zur Verkehrsberuhigung beitragen? Ich an Ihrer Stelle würde versuchen, eine Verkehrswende einzuleiten, um den Verkehr durch die Dörfer wirklich zu beruhigen. An der Nase herumführen lassen würde ich mich nicht!

Katharina Jacob, Lauterbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare