Wirbelsäulenbehandlung und Arthrose

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld (pm). Diese Veranstaltungen haben schon Tradition. Zweimal im Jahr gibt es am Alsfelder Kreiskrankenhaus Fortbildungsveranstaltungen für die eigene Ärzteschaft sowie für niedergelassene Mediziner aus der Region. Gleich vier Referenten konnten der ärztliche Leiter der Klinik, Dr. Arno Kneip (nebenstehendes Foto links), und Krankenhausgeschäftsführer Ingo Breitmeier (r.) dieser Tage in der Cafétéria des Hauses begrüßen.

Alsfeld (pm). Diese Veranstaltungen haben schon Tradition. Zweimal im Jahr gibt es am Alsfelder Kreiskrankenhaus Fortbildungsveranstaltungen für die eigene Ärzteschaft sowie für niedergelassene Mediziner aus der Region. Gleich vier Referenten konnten der ärztliche Leiter der Klinik, Dr. Arno Kneip (nebenstehendes Foto links), und Krankenhausgeschäftsführer Ingo Breitmeier (r.) dieser Tage in der Cafétéria des Hauses begrüßen.

Der neue Chefarzt der Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin, Dr. Hans-Friedrich Kohler (2. v. l.), referierte zum Auftakt der Veranstaltung über das Thema »Carotis- Chirurgie in Regionalanästhesie«. Dr. Peter Hien (2. v. r.), der Chefarzt der Inneren Medizin, gab den Kolleginnen und Kollegen ein »Update der Insulintherapie«. Der Sektionsleiter Wirbelsäulenchirurgie, Dr. Mostafa Beizai, referierte über das Thema »Traumatologie der Wirbelsäule – operativ vs. konservativ«, und zum Abschluss des Abends sprach Dr. Khalaf Moussa, Oberarzt der Unfallchirurgie, über »Arthrose in den kleinen Gelenken der Hand«.

Nach den Vorträgen bestand noch ausreichend Gelegenheit für kollegiale Gespräche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare