Winterwanderung mit musikalischem Abschluss

  • VonRedaktion
    schließen

Romrod (pm). Am Samstag konnte Ingo Schwalm, der Vorsitzende des Kneipp-Vereins Romrod, 30 Teilnehmer zur Winterwanderung des Vereins »Rund um Romrod« willkommen heißen. Bei der Begrüßung waren nur strahlende Gesichter zu sehen, weil auch das Wetter bestens mitspielte. Vom Treffpunkt bei der Schlosskirche ging es zunächst zum Kneipp-Denkmal am Leckerberg. Weiter ging es durch die Ortslage entlang des Ocherbaches zur Rabenstruth, und nach dem ersten Halt an einer Snack-Station führte der Weg durch das Neubauviertel Krummäcker zur Schlossallee zurück.

Romrod (pm). Am Samstag konnte Ingo Schwalm, der Vorsitzende des Kneipp-Vereins Romrod, 30 Teilnehmer zur Winterwanderung des Vereins »Rund um Romrod« willkommen heißen. Bei der Begrüßung waren nur strahlende Gesichter zu sehen, weil auch das Wetter bestens mitspielte. Vom Treffpunkt bei der Schlosskirche ging es zunächst zum Kneipp-Denkmal am Leckerberg. Weiter ging es durch die Ortslage entlang des Ocherbaches zur Rabenstruth, und nach dem ersten Halt an einer Snack-Station führte der Weg durch das Neubauviertel Krummäcker zur Schlossallee zurück.

Wie es bei einer Winterwanderung üblich ist, so kehrten die Wanderer des Kneipp-Vereins anschließend zum Umtrunk mit Glühwein ein. Die Vorstandsmitglieder Lothar Brassel und Rosie Schmidt hatten in der »Alten Schmiede« nicht nur gut eingeheizt sondern auch Glühwein, Fettebrote und heiße Würstchen für die Kneippianer vorbereitet. Beim gemütlichen Umtrunk gab es auf die Bitte der Teilnehmer auch noch musikalische Unterhaltung durch Ulla Römer und Paul Georg Klingel, was die Stimmung und Begeisterung der Kneipp-Wandergruppe zum Höhepunkt brachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare