Wilfried Reichhold als Schöffe verabschiedet: Gerhard Horst, Lothar Mayer, Wilfried Reichhold, Petra Grün und Jutta Schütt-Frank. FOTO: SF
+
Wilfried Reichhold als Schöffe verabschiedet: Gerhard Horst, Lothar Mayer, Wilfried Reichhold, Petra Grün und Jutta Schütt-Frank. FOTO: SF

Wilfried Reichhold als Schöffe verabschiedet

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Höckersdorf(sf). Im Rahmen der letzten Ortsbeiratssitzung in Höckersdorf wurde Wilfried Reichhold offiziell als Schöffe verabschiedet. Beraten wurde in der Sitzung auch über die Friedhofsgebühren und die Friedhofsordnung.

Beigeordnete Jutta Schütt-Frank dankte Wilfried Reichhold für sein ehrenamtliches Engagement, er habe das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde aktiv mitgestaltet. Mittlerweile geht der Jubilar auf 80 Lebensjahre zu. Er habe neben seinem Berufsleben immer noch Zeit gefunden, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Er war von 1972 bis 1977 und von 2006 bis 2011 im Ortsbeirat, von 1972 bis 1977 und von 1981 bis 1984 und 1997 bis 2011 in der Gemeindevertretung und einige Monate im Gemeindevorstand. Des Weiteren war er seit 2000 Ortsgerichtsschöffe und von 2005 bis 2008 war er zusätzlich Schöffe beim Amtsgericht Alsfeld. Aus gesundheitlichen Gründen musste Wilfried Reichhold das Amt abgeben. Auch gehörte er 40 Jahre der CDU an und ist über 50 Jahre Mitglied (teil auch aktiv) im Männergesangverein Bobenhausen. Dem VdK gehört er über 50 Jahre an und er war viele Jahre Vorsitzender. Wilfried Reichhold war auch Wehrführer. Die Verabschiedungsurkunde, so Schütt-Frank, war ihm schon per Post zugestellt worden. Sie überreichte Reichhold Geschenke der Gemeinde: Eine handgetöpferte Schale mit Nüssen gefüllt, einen Kugelschreiber und eine "Mücker" Fliegenklatsche. Schütt-Frank erfreute ihn noch mit einem Glas Quitten-Gelee.

Ihre Ansprache beendete sie mit einem Gedicht. Ortsgerichtsvorsteherin Petra Grün dankte dem scheidenden Schöffen für seine aktiven Leistungen. Lothar Mayer, Mitglied des Ortsbeirats, tritt seine Nachfolge an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare