Kinderbuchautor Josef Koller (hinten M.) mit den Schüler, die Szenen aus seinen  Büchern gemalt haben. 	 FOTO: SF
+
Kinderbuchautor Josef Koller (hinten M.) mit den Schüler, die Szenen aus seinen Büchern gemalt haben. FOTO: SF

Wenn ein Pferd zur Schule geht...

  • VonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Die Kinder waren schon ganz aufgeregt, denn wer lernt schon persönlich jemanden kennen, der mehrere interessante Kinderbücher geschrieben hat? Alle Schüler der Grundschule Kunterbunt kamen dieser Tage in diesen Genuss, als Autor Josef Koller die Schule besuchte.

Für seine Lesung vor den Erst- und Zweitklässlern hatte Koller die Bücher »Alfredo - Ein Pferd geht zur Schule« sowie »Joko und das Razefumm« mitgebracht und für die Dritt- und Viertklässler »Die Spezialisten«.

Bei einer reinen Lesung blieb es nicht. Denn Kinderbuchautor Josef Koller erzählte spielerisch und lautmalerisch, gestikulierte und erntet damit viele Lacher, wenn er mit verstellter Stimme seinen sehr unterschiedlichen Figuren anschaulich Leben einhauchte.

Autor Koller schreibt seit 20 Jahren Kinderbücher, bislang sind es neun Stück an der Zahl, illustriert von Agnes Rupp. Zuvor hat der gebürtige Augsburger in der Getränkeindustrie gearbeitet, mit seiner Familie lebt er inzwischen in Ostfriesland.

Bei dem Kinderbuch »Alfredo« geht es um ein Mädchen, das nicht ohne sein Pferd zur Schule gehen will, einen Schulleiter, der große Angst vor Pferden hat, und einen Schulrat, vor dem »Alfredo« versteckt werden muss. In dem Buch »Joko und das Ratzefumm« spielt ein Zauberspruch eine Rolle, der Dummheiten rückgängig machen kann. Abenteuerlich wird es in »Die Spezialisten«.

In der Geschichte stellt jedes Kind andere Qualitäten unter Beweis, um zu verhindern, dass ein Roboter von Piraten gestohlen wird. Koller will den Kindern Spaß vermitteln und sie zum Lesen animieren: »Am besten lernt man Lesen, indem man liest.« Koller greift beim Schreiben auch Sätze von Kindern auf: »Ich nehme auf, was die Kinder sagen. Deshalb finden sie sich in den Geschichten wieder.«

Die Kinder und auch die Lehrer waren begeistert, es gab großen Applaus. Spaß machten auch die zur Lesung gezeigten Bilder, die das Gehörte illustrierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare