Auf der Landstraße zwischen Bernsfeld und Nieder-Ohmen im Vogelsbergkreis ist am Montag (12.04.2021) ein 20-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.
+
Auf der Landstraße zwischen Bernsfeld und Nieder-Ohmen im Vogelsbergkreis ist am Montag (12.04.2021) ein 20-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen.

Polizeimeldung

Weiterer tödlicher Unfall: 20-Jähriger stirbt nach Kollision mit Baum bei Mücke

  • Lena Karber
    vonLena Karber
    schließen

Auf der Landstraße zwischen Bernsfeld und Nieder-Ohmen im Vogelsbergkreis ist es am Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem der 20-jährige Fahrer ums Leben gekommen ist.

Mücke - Am heutigen Montagnachmittag (12.04.2021) ist es auf der Landstraße 3325 bei Mücke zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 20-Jähriger tödlich verletzt wurde.

Vogelsbergkreis: Tödlicher Unfall auf der Landstraße zwischen Bernsfeld und Nieder-Ohmen

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 14.18 Uhr. „Der 20-jährige Mann fuhr mit seinem VW Golf die L3325 von Bernsfeld kommend in Richtung Nieder-Ohmen, als das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache in einem Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte“, heißt es in der Pressemitteilung. Dabei sei der Mann so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Zur Klärung der Unfallursache ist nach Angaben des Polizeipräsidiums Osthessen ein Sachverständiger an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von circa 6000 Euro.

Der 20-jährige Fahrer kollidierte mit seinem Wagen mit einem Baum und wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Bei dem Unfall zwischen Bernsfeld und Nieder-Ohmen handelt sich bereits um den zweiten tödlichen Unfall, der sich am heutigen Montag im Bereich Mücke ereignet hat: Am frühen Morgen war nahe Mücke-Atzenhain eine 56-jährige Frau nach einer Kollision mit einem Kleintransporter ums Leben gekommen. Der Fahrer des Kleintransporters musste schwerverletzt von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion