+

Weihnachtszauber wie im Stummfilm

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Es ist ein wundervoller Brauch, die Weihnachtsfeier der Förderstufe der fünften Klassen. Auch in diesem besonderen Jahr, so berichtete Förderstufenleiter Markus Günterberg, habe man es ermöglicht, eine Feier auszurichten. Die Schüler hatten in ihren Klassen und zu Hause Weihnachtliches vorbereitet. Gestartet wurde mit den "Engelsrap", und Leon Deder spielte auf dem Klavier "Lasst uns froh und munter sein". Es erklang von Selin Volp "O du fröhliche", gespielt auf dem Klavier. Feierlich wurde von einigen Schülern das Gedicht "Traumbescherung" vorgetragen.

In diesem Jahr konnte leider nicht gesungen werden, und so hatte man sich auf Gedichte verlegt. Unter anderem "Der Weihnachtsbraten" wurde auf diese Weise vorgetragen. Das sogenannte Nikolaus-Abc stand ebenfalls auch auf dem Programm, und rund ein Dutzend Schüler setze sich damit gekonnt auseinander. Es waren alles schöne, witzige und geschmackvolle Beiträge, und die darstellenden Künstler erhielten viel Applaus. Die Klasse 5a hatte noch einen "Advents-Akrostichon" einstudiert, und das legendäre Gedicht von "Knecht Ruprecht" wurde wunderbar von Lennart Breitel vorgetragen. Auch hatte er sich dazu optisch passend in Schale geworfen. "Das Weihnachtsfest 2020", dieses aktuelle Thema, wurde aufgegriffen von den Schülern Kate Caprio, Amy Galvin, Felicitas Frank und Zoe Güttler. Sie trafen sich für dieses Thema im Jahre 2040 und erinnerten sich zurück an die Weihnachtsfeier im Jahre 2020. Ganz zum Schluss wurde rhythmisch geklatscht zum Hit "We will rock you".

Es hat allen Vortragenden viel Freude bereitet, und es war schön zu sehen, dass alle eine tolle Weihnachtsfeier erlebten. Auch wenn der sonst übliche Trubel wie in den anderen Jahren fehlte, war es eine feine und schöne Feierstunde. FOTO: SF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare