In der Umgebung von Nieder-Ohmen sammeln Kinder bereits fleißig Müll. FOTO: SF
+
In der Umgebung von Nieder-Ohmen sammeln Kinder bereits fleißig Müll. FOTO: SF

Wandern und säubern

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit mit den Einschränkungen und Auflagen durch die Corona-Pandemie verbringen viele Familien einen großen Teil ihrer Zeit gemeinsam draußen in der freien Natur, und dabei fällt auf, dass man leider sehr häufig Abfall am Wegesrand sieht. Dies macht nicht nur einen unansehnlichen Eindruck, sondern schadet auch der Tier- und Pflanzenwelt. Aus diesem Grund wurde von einem Teil der Elternschaft mit der Unterstützung der Gemeinde Mücke eine Müllsammelaktion ins Leben gerufen. Diese soll nicht nur das Dorfbild verschönern, sondern auch dafür sorgen, dass die Kinder die Umwelt zu schätzen und zu respektieren lernen.

Eingeladen dazu sind Kinder mit ihren Eltern, Jugendliche und alle, die sich engagieren möchten. Natürlich sind auch Gruppen oder Vereine, die sich der Aktion anschließen möchten, herzlich willkommen. Das Motto soll sein: "Jeder für sich und trotzdem zusammen". Müll am Wegesrand zu beseitigen ist keine schwierige Aufgabe: einfach Handschuhe, Zangen und Müllsäcke schnappen und schon kann es losgehen, um das Dorf, die Felder und die Wiesen von Müll zu befreien.

Bauhof und Gemeinde helfen

"Um die Aktion zu dokumentieren, freuen wir uns auch sehr über Fotos, die die fleißigen Helfer beim Einsatz zeigen. Diese können gerne dem jeweiligen eigenen Mücker Kindergarten per E-Mail oder Post zur Verfügung gestellt werden", so informiert die engagierte Kindertagesstätten-Mutter Daniela Bauernfeind. Jedes teilnehmende Kind erhält schließlich noch eine Teilnahmeurkunde in Form eines "Müll-Detektiv-Diploms" am Bauhof Mücke.

Angeregt wurde das Projekt von Eltern der kommunalen Mücker Kindertagesstätten inklusive der evangelischen Betreuungseinrichtung in Ober-Ohmen. Umgesetzt wird das Projekt mit der Gemeinde Mücke und mit Unterstützung des Bauhofs.

Diese Information wird zudem über die neue Kindergarten-Cloud verbreitet, um auch jene Kinder, die sich im sogenannten Kiga-Homeoffice befinden, zu informieren.

Viele Kinder haben in den vergangenen Tagen schon säckeweise Müll zusammengetragen. In Nieder-Ohmen und Atzenhain wurde beispielsweise schon fleißig gesammelt.

Der gesammelte Müll kann ab sofort bis zum 30. Juni 2020 am Bauhof in Nieder-Ohmen abgegeben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, dass schwere Einzelteile oder große Mengen direkt vom Bauhof vor Ort abgeholt werden können, wenn er darüber informiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare