+
Walter Römer (M.) mit Fabian Ludwig, Roland Ludwig, Michael Heinemann und Senior-Chef Reinhold Ludwig (v. l.). (au)

Walter Römer geht nach 48 Jahren in Ruhestand

  • schließen

Ulrichstein (au). Nach 48 Jahren Arbeitszeit geht Walter Römer (Dirlammen) in den Ruhestand. In einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt in der Firma Ludwig, Heizung, Sanitär, Solar und Fotovoltaikanlagen verabschiedet.

Nach seinem Schulbesuch in der Mittelpunktschule Feldatal begann Römer am 1. August 1971 seine Ausbildung in der Ulrichsteiner Firma. Ihr blieb er, bis auf zwei Unterbrechungen mit einem Jahr Blechfabrik Lauterbach und dem Wehrdienst in Schwarzenborn sowie Kassel, treu.

Als Anlagenmechaniker war er mit dem Schwerpunkt im Bereich Sanitär und Bäder eingesetzt. In seiner langjährigen Berufszeit war er jedoch nicht nur im heimischen Raum eingesetzt. So war er mit dabei, als nach der Grenzöffnung in Erfurt Heizungen von der Firma Ludwig gebaut wurden. Aber auch im Ausland gab es Arbeit für den Anlagenmechaniker, in London war er etwa für die Firma Ambrosius Messebau tätig. Bei seinem Arbeitsantritt hat Römer mit fünf Kollegen gearbeitet, jetzt sind es 34. Eine Besonderheit ist aus Sicht des Jubilars, dass mit Reinhold, Roland und Fabian Ludwig drei Generationen in der Firmenleitung sind.

Firmenchef Roland Ludwig sagte Dank für die lange Zeit in der Firma, in der Römer Höhen und aber auch Tiefen wie zum Beispiel den Werkstattbrand 1986 erlebt habe. Ludwig wünschte dem neuen Rentner einen geruhsamen Lebensabend bei bester Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare