Vulkansommer ist abgesagt

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Es hätte ein kunterbuntes Festival mit fast 30 Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Musik, Theater und Lesungen werden sollen: das Vulkansommer-Kulturfestival 2020. "Nach der gelungenen Premiere des Festivals 2018 war für dieses Jahr die Fortführung und Ausweitung des Vulkansommers geplant", berichtet Erster Kreisbeigeordneter Jens Mischak in seiner Funktion als Vorsitzender des Vereins Kulturförderung Vogelsberg. "Doch die Corona-Pandemie hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht."

Der für die Organisation des Festivals zuständige Verein hatte bis zum Schluss gehofft, zumindest einen verkleinerten Vulkansommer stattfinden lassen zu können. Weil aber die Durchführung von Veranstaltungen bei den derzeitigen strengen Auflagen und Hygieneregeln organisatorisch und vor allem wirtschaftlich schwierig ist, haben sich die meisten Kulturschaffenden für die Absage ihrer Veranstaltungen entschieden.

"Einige Veranstaltungen wird es dennoch geben", kündigt Mischak an. "Wir laden Sie dazu ein, die Kulturangebote zahlreich zu besuchen und damit die Kulturschaffenden im Vogelsbergkreis zu unterstützen." So ist beispielsweise das 10. Eisenbacher Sommer-Kulturfestival mit sechs Veranstaltungen vom 16. bis 19. Juli unter freiem Himmel auf Schloss Eisenbach geplant.

Puppentheater und Live-Hörspiel

Auch der Garten des Hohhaus-Museums in Lauterbach wird zum Veranstaltungsort: Am 20. und 22. Juli soll dort ein Puppentheater aufgeführt werden, und die Stadtbücherei plant ein Live-Hörspiel am Dienstag, 21. Juli. Aufgrund der aktuell außergewöhnlichen Situation und den daraus resultierenden Einschränkungen sind die Veranstalter gezwungen, ihre Planungen zum Teil kurzfristig an die Lage anzupassen - aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.vulkansommer.de.

Das Vulkansommer-Kulturfestival soll im Spätsommer des kommenden Jahres nachgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare