Vorsitzender Bernd Scholz, zweiter Vorsitzender Manuel Schultheiß mit Sohn Benno und Ortsvorsteher Andreas Buch mit Sohn Maximilian (v.l.). FOTO: EVA
+
Vorsitzender Bernd Scholz, zweiter Vorsitzender Manuel Schultheiß mit Sohn Benno und Ortsvorsteher Andreas Buch mit Sohn Maximilian (v.l.). FOTO: EVA

Vorfreude auf Fußballpartie groß

  • vonHannelore Diegel
    schließen

Homberg-Bleidenrod(eva). Zukünftig können die Bleidenröder Kids auf dem Sportplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus wieder ordentlich Fußball spielen. Denn schon seit mehreren Jahren fehlten die Ballfangnetze in den dortigen Fußballtoren. Die alten Netze hatten schon lange ausgedient und um Ersatz hatte sich bislang keiner gekümmert oder es hatte sich keiner dafür zuständig gefühlt.

Spielten die Hobbykicker auf dem Platz, so mussten sie bisher bei jedem Treffer erst entweder den Hang hinunter Richtung Dorfgemeinschaftshaus oder gegenüber ins Feld laufen, und erst einmal den Ball holen, um weiterspielen zu können.

Dem hat der Bleidenröder Obst- und Gartenbauverein (OGV), der auch nach einem Abkommen mit der Stadt Homberg das Sportplatzgelände hegt und pflegt, nun mit der Spende von neuen Tornetzen ein Ende bereitet.

Dabei, so OGV-Vorsitzender Bernd Scholz und dessen Stellvertreter Manuel Schultheiß, sei es gar nicht so einfach gewesen, die passenden Ballfangnetze zu finden. Grund dafür war, dass die einst selbst gebauten stabilen Metalltore nicht die gängigen Regelmaße besitzen. Doch dann habe man glücklicher Weise einen Hersteller gefunden, der die Tornetze nach Maß angefertigt hat. So konnten kürzlich die neuen Fangnetze vom Obst- und Gartenbauverein angebracht werden, und der Fußballnachwuchs freut sich schon darauf, nach Aufhebung aller Corona-Einschränkungen den Sportplatz wieder zum "ordentlichen" Hobbykicken nutzen zu können. Zur offiziellen Übergabe der neu bestückten Fußballtore durch Vorsitzenden Bernd Scholz und dessen Stellvertreter Manuel Schultheiß war auch Ortsvorsteher Andreas Buch gekommen, der sich beim OGV im Namen der Stadt Homberg für die Spende und die Montage der Ballfangnetze bedankte. In Vertretung für die Bleidenröder Nachwuchskicker hatte Manuel Schultheiß seinen Sohn Benno und Ortsvorsteher Andreas Buch seinen Sohn Maximilian mitgebracht, die schon mal die Haltbarkeit der Fangnetze ausprobieren durften.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare