Vollsperrung durch alkoholisierten Lkw-Fahrer

  • vonRedaktion
    schließen

Romrod(pm). Am Montagabend ereignete sich auf der A 5 im Baustellenbereich zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld/West in der Gemarkung von Romrod ein Unfall, der für eine zweistündige Vollsperrung sorgte. Der 45-jährige Fahrzeugführer eines Sattelzuges aus Polen fuhr in Fahrtrichtung Kassel. Infolge Alkoholkonsums konnte er den Fahrstreifen in der Baustelle nicht ordentlich befahren und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurden auf einer Länge von rund 800 Meter die sogenannten Miniguards umgefahren und blieben auf der Seite liegen. Dabei wurde der Tank der Sattelzugmaschine beschädigt, es liefen rund 200 Liter Kraftstoff aus.

Ein dahinterfahrender Zeuge hielt den Fahrer des Sattelzuges bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ein Alkoholtest wurde vom stark angetrunkenen Fahrer verweigert. Eine Blutentnahme fand aber noch statt. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Alsfeld gebunden. Für die Aufräumarbeiten war die Fahrbahn bis in den Vormittag gesperrt.

Es kam deswegen zu Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 40 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare