Fußgänger sind bei Königstein auf der gesperrten Landesstraße L3025 zum Feldberg unterwegs
+
Sogenannte „tagestouristische Ausflüge“ die weiter als 15 Kilometer vom jeweiligen Wohnort entfernt sind, sind seit heute im Vogelsbergkreis untersagt (Symbolbild).

Für „tagestouristische Ausflüge“

Vogelsbergkreis: 15 Kilometer-Regel gilt ab heute - Eine der höchsten Inzidenzen Hessens

  • vonRedaktion
    schließen

Aktuell hat der Vogelsbergkreis eine der höchsten Inzidenzen von allen hessischen Landkreisen. Ab heute gilt dort eine neue Allgemeinverfügung, die die Corona-Regelungen weiter verschärft.

  • Der Vogelsbergkreis reagiert mit einer Allgemeinverfügung auf das Eskalationskonzept des Landes Hessen.
  • In Landkreisen mit einer Inzidenz über 200 sind „tagestouristische Ausflüge“, weiter als 15 Kilometer vom Wohnort entfernt, untersagt.
  • Aktuell hat der Vogelsbergkreis eine Inzidenz von 245,2 - die neue Regel tritt ab heute in Kraft.

Vogelsbergkreis - Die Corona-Infektionszahlen und damit die Inzidenz im Vogelsbergkreis steigen weiter an, sodass ab dem morgigen Mittwoch die nächste Beschränkung in Kraft tritt. Bei tagestouristischen Ausflügen gilt dann: Personen, die im Vogelsbergkreis wohnen oder sich dort aufhalten, dürfen sich nur in einem Radius von 15 Kilometern um ihren Wohnort bewegen.

Vogelsbergkreis: 15 Kilometer-Regel gilt ab Mittwoch

Der Vogelsbergkreis wurde vom Land Hessen angewiesen, diese Ausgangsbeschränkung umzusetzen. Für Landkreise mit einer Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen sieht das sogenannte Eskalationskonzept des Landes die »Einschränkung des Bewegungsradius auf den Umkreis von 15 Kilometern« rund um den Wohnort vor. Entscheidend dabei ist die Grenze der Großgemeinde, nicht des einzelnen Orts- oder Stadtteils.

Im Vogelsbergkreis liegt der Inzidenz-Wert seit einigen Tagen über der 200er-Grenze. Aktuell weist das Robert Koch-Institut (RKI) einen Wert von 245,2 aus.

Vogelsbergkreis: Wintersport ist ein „tagestouristischer Ausflug“

Wintersport fällt nicht unter den Begriff »tagestouristischer Ausflug«, er ist im Vogelsbergkreis weiterhin möglich, wenn auch nur sehr eingeschränkt. Denn die drei Zufahrtsstraßen zum Hoherodskopf und die Zufahrt zur Herchenhainer Höhe bleiben weiterhin zwischen 9 und 16 Uhr gesperrt.

Wer sich nicht an die 15-Kilometer-Regelung hält oder die Straßensperrungen missachtet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Zuwiderhandlungen können mit Geldbußen von fünf bis 25.000 Euro geahndet werden.

Der Vogelsbergkreis hat eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Sie tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung - also am Mittwoch, dem 13. Januar - in Kraft. Sie ist befristet bis zum 31. Januar. Sollte der Inzidenz-Wert sinken und schon vor dem Monatsende fünf Tage in Folge unter 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner liegen, wird die Allgemeinverfügung aufgehoben.

Vogelsbergkreis: Zehn Neuinfektionen am Dienstag

Das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises teilt mit, dass am Dienstag zehn Infektionen mit dem Coronavirus registriert wurden. Diese sind über verschiedene Kommunen im Kreisgebiet verteilt. Damit weist die Statistik seit Beginn der Pandemie insgesamt 1969 Fälle im Vogelsbergkreis aus. Aktuell betreut das Gesundheitsamt 596 aktive Fälle. Das Robert Koch-Institut meldet für den Vogelsbergkreis am Dienstag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 264,1 - damit hatte der Kreis gestern die zweithöchste Inzidenz in ganz Hessen, nur getoppt vom Landkreis Fulda (346,2).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare