Vierter Todesfall

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Leider gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu verzeichnen. Das meldet die Pressestelle des Kreises am Osterwochenende. "Bedauerlicherweise erlag am Freitagabend ein Patient den zusätzlichen Belastungen, die eine Covid-19-Infektion mit sich bringt. Der Patient, Jahrgang 1946, litt an weiteren relevanten Vorerkrankungen".

Dann meldete das Gesundheitsamt am Sonntag noch einen weiteren und damit vierten Todesfall. Eine über 70-jährige Patientin aus dem nordwestlichen Kreisgebiet mit relevanten Vorerkrankungen erlag den zusätzlichen Belastungen durch die Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Wie die Kreisspitze weiter mitteilt, schlagen inzwischen 100 positive Tests im Kreisgebiet zu Buche. Davon haben 45 Menschen die Infektion inzwischen überstanden und gelten als gesund. Zieht man die vier Todesfälle ab, die in Verbindung mit der vom Corona-Virus SARS-CoV-2 ausgelösten Infektion stehen, gibt es im Vogelsbergkreis 51 aktive Fälle.

Für heute wieder Anstieg vermutet

"Über die Feiertage werden nur sehr wenige Tests veranlasst, was zur stagnierenden Fallzahl führt. Trotzdem möchte ich mich im Namen der Bürger bei all jenen bedanken, die auch über die Osterfeiertage in Altenheimen, Krankenhäusern und vielen weiteren, dringend benötigten Einrichtungen Großes leisten", teilt Gesundheitsdezernent Jens Mischak mit.

Seit Ostersonntag bleiben die Corona-Zahlen für den Vogelsbergkreis unverändert - beim Gesundheitsamt sind keine neuen Nachweise für das neuartige Coronavirus eingegangen. "Wir erwarten, dass sich im Laufe des Dienstags weitere Menschen gesund melden. Dann nimmt auch das für den Kreis zuständige Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung wieder seine Arbeit auf. Das sorgt - gerade anfangs der Woche - oft für einen sprunghaften Anstieg der bestätigten Fälle".

Wichtige Schutzmaßnahmen sind weiterhin: Husten- und Nies-Regeln befolgen, gute Händehygiene sowie Abstand halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare