Viele Dahliensorten und ein Kräuterlabyrinth

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein(au). Nach einigen Lockerungen bezüglich der strengen Corona-Hygieneregeln unternahm die Funktionsgruppe Herbstein der Rheumaliga Hessen den ersten Halbtagesausflug in diesem Jahr. Ziel waren "Anneroses Garten" und "Bernds Duft- & Kräuterlabyrinth" in Eichelsachsen. "Mein natürlicher Garten hat sich aus einem landwirtschaftlichen Anwesen entwickelt. Auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern blühen viele Blumen in Beeten", informierte Annerose Schröder die rund 20 Gäste. Beim Besuch standen besonders die 38 Dahliensorten in vollen Blüten. Der Garten ist auch ein Ort zum Tausch von Kübel- und Topfpflanzen. Zudem bietet er frische Sträuße und tolle Fotomotive aus der Blumen-, Pflanzen- und Tierwelt.

Um die Gebäude waren viele Staudenrabatten zu sehen und im Hof befindet sich ein sogenannter Topfgarten mit sonnenhungrigen Pflanzen. Im Plantarium sahen die Gäste eine abwechslungsreiche Kakteen- und Sukkulenten-Ausstellung. An der anderen Seite des Eichelbaches, der das ehemalige landwirtschaftliche Anwesen begrenzt, steht nicht nur das Hühnerhaus mit Freilaufgehege, sondern auch "Bernds Duft & Kräuterlabyrinth". An einem Insektenhotel war zu sehen, dass weit über die Hälfte der angebotenen Nistgelegenheiten belegt waren. Mit Dank von Renate Rausch von der Funktionsgruppe an das Ehepaar Schröder für die interessante Führung endete die Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare