Rund 50 Teilnehmer folgen den Bewegungen von Jasmin Appel in der Sporthalle. FOTO: EIK
+
Rund 50 Teilnehmer folgen den Bewegungen von Jasmin Appel in der Sporthalle. FOTO: EIK

Viel Spaß mit Bewegung

  • vonEike Zimmermann
    schließen

Ulrichstein-Helpershain(eik). Vermutlich haben sich zum Jahreswechsel wieder viele vorgenommen, mehr für ihren Körper und die Gesundheit zu tun. Einigen ist es gelungen, andere wiederum schaffen es nicht. Nach dem ersten Fitness- und Gesundheitstag in Helpershain am Wochenende könnte die Motivation etwas leichter fallen.

Der Turnverein sowie Diät- und Diabetesassistentin Jasmin Appel haben sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen. Über 50 Teilnehmer hatten sich in der Turnhalle zusammengefunden, um gemeinsam etwas für ihr Wohlbefinden zu tun. Appel machte dies zum ersten Mal in einer solch großen Runde und war etwas aufgeregt. Doch nicht nur sie blieb gespannt, wie der Tag mit großem Programm verlaufen wird.

Auch die Teilnehmer waren sichtlich gespannt. Einige erwarteten sich Aufklärung über Gesundheitsthemen, anderen war der Austausch untereinander wichtig, wiederum andere freuten sich einfach, dass ein solcher Tag angeboten wird, um in der Gruppe Spaß zu haben. Einige kannten Trainerin Appel schon und freuten sich auf sie. Sie leitet die wöchentliche Trainingsstunde der Gymnastik-Gruppe des TV.

Auf dem Programm stand zunächst eine Einheit "Dance- Aerobic und Tabata". Während man sich unter "Dance Aerobic" vielleicht noch etwas vorstellen kann, war "Tabata" für viele ganz neu. Für einige wurde es aber ein kleines Highlight des Tages.

Tabata ist eine Trainingseinheit, bei der sich nach 20 Sekunden Workout eine Zehn-Sekunden-Pause anschließt, und das über mehrere Runden ausgeübt wird. Nach einer fordernden dreiviertel Stunde Sport folgte ein Vortrag über "Zucker und Fett clever eingespart". Appel sagte gleich zu Beginn, dass der Vortrag kein Leitfaden oder gar Regelwerk sein soll. Sie wolle lediglich sensibilisieren.

Sie sprach darüber, wie man darauf achten kann, sich im Alltag bewusster zu ernähren. Ein großes Problem sei oft, dass man sich zu fett- und zuckerreich ernährt und dabei wichtige Vitamine und Ballaststoffe vergisst. Es gebe jedoch nicht nur schlechte Fette oder Zucker. Positive Fette wie Omega-3-Fettsäuren finden sich in Seefisch, diversen Pflanzenölen und Nüssen. Appel empfiehlt zum Beispiel Naturjoghurt mit Obst statt Fruchtjoghurt zu essen und viel mehr frisch zu kochen und auf Fertigprodukte zu verzichten. Appel hatte auch Beispiele aus ihrem Alltag parat. Das stieß auf positive Resonanz. "Wer ist schon perfekt und man muss auch nicht auf alles verzichten." Ihre authentische und natürliche Art hat die Teilnehmer begeistert: "Sie ist mit Spaß dabei", war zu hören. Mit einem schöneren Kompliment hätte man wohl kaum in die nächste Einheit starten können.

Es folgte ein Training zum Thema "Starker Rücken" und es gesellten sich auch einige Männer dazu. Denn generell sollte sich der Fitness- und Gesundheitstag nicht nur an Frauen richten. Die letzte Einheit des Tages war "Bauch, Beine, Po", was den meisten sicher etwas sagt. Aber auch dabei tobten sich die Teilnehmer noch einmal richtig aus.

Jasmin Appel stand vor über 50 Teilnehmern in der Turnhalle und war glücklich, dass dieses Angebot, was es so zum ersten Mal in Helpershain gab, angenommen wurde: "Alle waren motiviert und hatten viel Spaß", resümiert sie zufrieden. Die teils erschöpften Teilnehmer waren ebenfalls begeistert: "Ich bin fix und fertig, aber glücklich". Sie waren erleichtert, dass sie über zwei Stunden Training geschafft hatten. Ebenfalls war zu hören, das Programm sei abwechslungsreich, informativ, und herausfordernd. Auch Männer äußerten sich: "Würden mehr Männer mitmachen, würde ich auch zur Gymnastikstunde kommen". Wenn das kein Anreiz ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare