Neubürgerempfang im Homberger Schloss mit vielen Informationen für die Teilnehmer. FOTO: PM
+
Neubürgerempfang im Homberger Schloss mit vielen Informationen für die Teilnehmer. FOTO: PM

"Viel Lebensqualität"

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Herzlich willkommen in Homberg hieß es wieder für alle Neubürger der Stadt. Bürgermeisterin Claudia Blum hatte alle, die zwischen 1. Juli 2019 und 31. Juli 2020 zugezogen sind, zu einem offiziellen Empfang eingeladen.

Im Kaminsaal des Schlosses begrüßte sie zusammen mit Pfarrerin Brigitte Schrag von der evangelischen Kirchengemeinde, Monika Schenker von der Volkshochschule des Vogelsbergkreises sowie Julia Braun-Seibert und Wolfgang Danzeisen vom Gewerbeverein Homberg und Beate Goßfelder-Michel für den Verein der Schlosspatrioten die Neu-Homberger.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Anwesenden, bei der auch erzählt wurde, was jeden nach Homberg gebracht hatte, präsentierten sich die Stadt, die evangelische Kirchengemeinde, der Gewerbeverein, die Volkshochschule und die Schlosspatrioten mit ihren Angeboten. Blum stellte Daten und Fakten über Homberg und die Stadtteile in einem kurzweiligen Quiz vor. Sie wies auf die vielen Vereine und die vielfältigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements hin - von Feuerwehr und DRK über Sportvereine bis hin zu den Schlosspatrioten. Pfarrerin Brigitte Schrag hieß Neubürger aller Konfessionen willkommen und lud bereits jetzt zu den besonderen Open-Air-Gottesdienste an Weihnachten ein. Monika Schenker erläuterte den Anwesenden die große Bandbreite an Volkshochschulkursen von Sprachen über Kochen bis hin zu Gesundheitsangeboten, die in Homberg wahrgenommen werden können. Der Gewerbeverein stellte den Einzelhandel vor und erfreute mit einer Verlosung, bei der drei Gewinner Ohmtaler-Gutscheine überreicht bekamen. Für die Schlosspatrioten informierte Beate Goßfelder-Michel über die Aktivitäten des Vereins rund um das Bürgerschloss von Homberg.

Zum Abschluss des offiziellen Teils bot Goßfelder-Michel eine Führung durch das Schloss an. Danach gab es für alle Neubürger die Gelegenheit, die Atmosphäre im Biergarten des Schlosses zu genießen. Die Mitbürger zogen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Homberg. Alle waren sich jedoch einig, dass die Stadt viel Lebensqualität bietet. "Mit dem Empfang können wir den neuen Bürgern Hilfestellungen geben, um die richtigen Ansprechpartner kennenzulernen", so Blum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare