DRK verlegt Blutspenden ins Anna-Weidig-Haus

  • VonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Merlau (sf). Der DRK-Ortsverein Mücke hat seine Blutspendestation nach Merlau ins Anna-Weidig-Haus verlegt. Denn der Zugang ist barrierefrei und alles einfach zu erreichen. Die Spender sind zudem räumlich getrennt von den Speisenden, denn das Abschlussessen wird im Parkettzimmer gereicht.

Mücke-Merlau (sf). Der DRK-Ortsverein Mücke hat seine Blutspendestation nach Merlau ins Anna-Weidig-Haus verlegt. Denn der Zugang ist barrierefrei und alles einfach zu erreichen. Die Spender sind zudem räumlich getrennt von den Speisenden, denn das Abschlussessen wird im Parkettzimmer gereicht.

Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Veit-Hans Borgmann und Manuel Myska, die gemeinsam mit dem stellvertretenden Bereitschaftsleiter Ulf-Immo Bovensmann die jüngste Blutspende betreuten, zeigten sich sehr erfreut über den Ablauf am neuen Ort. Auch das Team des Sozialdienstes war begeistert, die Frauen richteten das Essen an, und mit dem kalten Abendbrot waren alle zufrieden.

Man freute sich über fast 70 Blutspender, die trotz der Ferien gekommen waren. Rainer Luksch hatte die höchste Spendenzahl mit 159. Erstspender waren Susanne Lopes Holla, Benedikt Rühl und Michael Mohn. Für die 10. Spende wurde Jasmin Reitz ausgezeichnet, für die 50. Spende Thorsten Münch und für die 70. Spende Ramona Henkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare