Unbekannte treten Bretter aus der Wandverkleidung der Schutzhütte. FOTO: SF
+
Unbekannte treten Bretter aus der Wandverkleidung der Schutzhütte. FOTO: SF

Anzeige erstattet

Vandalismus auf dem Sportgelände

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Groß-Eichen(sf). In den vergangenen Wochen ist es offensichtlich vermehrt zu nächtlichen Treffen von Personen auf dem Sportgelände des TSV in Groß-Eichen gekommen. Diese fanden in der vergangenen Woche nun einen unrühmlichen Höhepunkt, dabei wurde der Zuschauerbereich am Sportplatz Zielscheibe für den Vandalismus.

Eine Zuschauerbank wurde von den Unbekannten aus der Verankerung gerissen, und es wurden Bretter aus der Wandverkleidung der Schutzhütte herausgetreten. Dies ist nur unter großer Gewalteinwirkung möglich.

Noch schlimmer ist aber die Tatsache, dass die dort hinterlassenen leeren Bierflaschen zerschlagen wurden und die Scherben auch auf dem Sportplatz landeten. Das ist aus Sicht der Vereinsleitung unverantwortlich. Eine Bank könne repariert werden, aber mit den Glasscherben auf dem Sportplatz würden die Täter bewusst in Kauf nehmen, dass sich Kinder und Sportler schwerste Schnittverletzungen zuziehen, wenn sie (später) dort wieder Fußball spielen.

Der Vorstand des TSV Groß-Eichen hat diesen Vandalismus gemeldet und Strafanzeige bei der Polizei erstattet.

Sachdienliche Hinweise wären sehr hilfreich und können an ein TSV-Vorstandsmitglied oder unter der E-Mail-Adresse info@tsv-gross-eichen.de gemeldet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare