Zeltlager kommt bei jungen Brandschützern richtig gut an

  • schließen

Mit über 80 Teilnehmern fand am Wochenende das Zeltlager der Mücker Gemeindejugendfeuerwehr in Eckmannshain statt.

Mit über 80 Teilnehmern fand am Wochenende das Zeltlager der Mücker Gemeindejugendfeuerwehr in Eckmannshain statt.

Die Mädchen und Jungen aus Atzenhain, Flensungen, Merlau, Nieder-Ohmen, Ober-Ohmen, Ruppertenrod und Sellnrod bezogen insgesamt zehn Zelte auf dem Lager bei Ulrichstein. Für die dreitägige Freizeit des Feuerwehrnachwuchses sorgten insgesamt 25 Betreuer unter der Federführung von Michaela Wissner. Sie zeigten sich sehr erfreut, dass die Gemeinde Mücke das Zeltlager aus finanzieller Sicht ermöglichte. Das Programm für die Jugendlichen bot nicht nur die Klassiker wie Lagerfeuer oder Nachtwanderung, sondern auch eine kleine Olympiade mit Spielen nicht nur rund um die Feuerwehr.

Für eine Überraschung sorgten die zeltenden Jungbrandschützer beim frisch vermählten Ehepaar Faust in Groß-Eichen, zu deren Hochzeit sie Spalier standen. Nicht nur Stadtbrandinspektor Martin Schlosser und Bürgermeister Matthias Weitzel besuchten das Zeltlager, sondern auch Kreisjugendfeuerwehrwart Jörg Blankenburg. "Das Event kommt bei den Kindern gut an und sollte wiederholt werden", so der Chef der Vogelsberger Jugendfeuerwehren. (Foto: pwr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare