+
In der Nähe von Bobenhausen 2 konnte ein Jagdpächter den Wolf beobachten.

Wolf

Wolf in Mittelhessen gesichtet - Ministerium gibt Verhaltenshinweise

  • schließen

Ein Wolf ist in Mittelhessen unterwegs. Zuletzt hatte es kurz nach einer Sichtung eine traurige Nachricht gegeben. 

Ein Wolf wurde im Vogelsbergkreis gesichtet und fotografiert. Das Hessische Umweltministerium hat den Fall bestätigt. In der Nähe von Bobenhausen 2, einem Ortsteil von Ulrichstein, konnte ein Jagdpächter das Tier beobachten. Laut Medienberichten soll es sich wohl um einen nicht standorttreuen Wolf handeln. 

Zuletzt war Anfang des Jahres ein Wolf im Bereich Marburg-Biedenkopf gesichtet worden. Eine Spaziergängerin hatte es am Dienstag auf einer Wiese an einem Waldrand bei Bad Endbach gesehen und gefilmt. Die traurige Wendung ließ leider nicht lange auf sich warten: Wie die Polizei Mittelhessen kurz darauf mitteilte, wurde ein Wolf im Lahn-Dill-Kreis überfahren. Autofahrer hatten den Fund gemeldet.

Zwar haben sich in Mittelhessen bisher keine Wölfe fest niedergelassen. Dennoch müssten Weidetierhalter laut Hessischem Umweltministerium jederzeit und und in fast allen Regionen Hessens mit einzelnen, durchstreifenden Wölfen rechnen. Die wichtigsten Ratschläge bei Sichtungen demnach: 

  • Abstand halten und nicht auf den Wolf zugehen-
  • Nicht füttern.
  • Auch indirekte Fütterung durch Speisereste im Wald unterlassen.
  • Nicht hastig entfernen, sondern ruhig zurückziehen.
  • Hunde in betroffenen Bereichen an der Leine halten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare