+
Die geehrten Sportler vor dem DGH Feldkrücken mit Stadtverordnetenvorsteher Karl Weisensee und Bürgermeister Edwin Schneider.

Sport

Ulrichstein ehrt erfolgreiche Sportler des vergangenen Jahres

  • schließen

Seit 2012 ehrt die Stadt Ulrichstein jährlich ihre erfolgreichen Sportler. Sie sollen für den Sport als Freizeitbetätigung werben.

Dies geschah am Freitag im Rahmen der Sitzung der Stadtverordneten. Erstmals waren keine Einzelsportler zu ehren, aber dafür sechs Teams. Sportlicher Erfolg sei eine Gemeinschaftsleistung, sagte BürgermeisterEdwin Schneider und er dankte auch für den Einsatz der Trainer und Betreuer sowie der weiteren Verantwortlichen in den Vereinen.

Er versicherte, dass die Stadt zu ihrer Verantwortung stehe, den Sport in Ulrichstein weiterhin zu fördern: "Wir sind stolz auf unsere vielfältige Sportlandschaft. Wir werden weiter unser Möglichstes tun, um sie zu erhalten und weiterzuentwickeln". Die Bedeutung des Sports könne man gar nicht hoch genug einschätzen.

Sport sei eine ideale Freizeitbetätigung. "Deshalb ist es unser Ziel, für regelmäßiges Sporttreiben zu werben. Und vor allem liegt uns viel daran, unseren Nachwuchs, die Kinder und Jugendlichen, dafür zu begeistern," so Schneider.

Zusammen mit Stadtverordnetenvorsteher Karl Weisensee überreichte er die Urkunden und als kleines Dankeschön der Stadt gab es eine Zehner-Eintrittskarte für das Naturbadebiotop Ulrichstein. Da die Badesaison dem Ende zugeht, sind die Karten auch noch im kommenden Jahr gültig.

Geehrt wurden die zweite Herrenmannschaft der TT-Abteilung des SV Chattia Ulrichstein, die 2018 Kreispokalsieger wurde. Den 2. Platz beim Tischtennis-Kreispokal 2017/2018 belegte die männliche Jugend des TV Helpershain und die 2. Tischtennis- Mannschaft des TV holte sich den Kreismeister Titel in der 2. Kreisklasse.

Die Herrenmannschaft des Schützenvereins Feldkrücken wurde für den 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften 2018 ausgezeichnet.

Jeweils den Meistertitel errangen die C- und die D-Junioren-Fußballmannschaft der JSG Oberes Ohmtal/Feldatal in der Kreisliga A Alsfeld-Gießen 2017/2018 und sie erhielten dafür Urkunde und Präsente.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare