Straße in Rebgeshain wird wieder voll gesperrt

  • schließen

Die Arbeiten zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt Rebgeshain sollen nächste Woche weitergehen. Nachdem die Arbeiten an der Wasserleitung und den Hausanschlüssen so weit fortgeschritten waren, dass ein Befahren der Ortsdurchfahrt während der Winterpause möglich war, werden nach dem Maifeiertag die Arbeiten zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt weitergehen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Landesstraße wieder voll gesperrt.

Die Arbeiten zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt Rebgeshain sollen nächste Woche weitergehen. Nachdem die Arbeiten an der Wasserleitung und den Hausanschlüssen so weit fortgeschritten waren, dass ein Befahren der Ortsdurchfahrt während der Winterpause möglich war, werden nach dem Maifeiertag die Arbeiten zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt weitergehen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Landesstraße wieder voll gesperrt.

Für den überörtlichen Verkehr werden je nach Fahrtrichtung zwei unterschiedliche Umleitungsstrecken eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Schotten wird ab Dirlammen über die L 3163 nach Meiches, von dort über die L 3162 nach Ulrichstein und auf der L 3073 bis zur L 3139 umgeleitet. In Richtung Lauterbach erfolgt die Umleitung über den Hoherodskopf ab der Kreuzung Poppenstruth über die L 3291 und L 3305 in Richtung Ilbeshausen und von dort über die L 3140 nach Eichenrod sowie nach Hörgenau und weiter nach Dirlammen. Der Anlieger- und Anwohnerverkehr bleibt, bis auf wenige Ausnahmen, aufrechterhalten. Sofern die Arbeiten planmäßig verlaufen, soll die Vollsperrung bis Ende Juni abgeschlossen werden. Mögliche Restarbeiten erfolgen dann unter geringfügigen verkehrlichen Einschränkungen. Insgesamt wird in rund 1,5 Millionen Euro investiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare